Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Elefantenkuh Thura stirbt im Leipziger Zoo - totes Kalb im Leib
Leipzig Lokales Elefantenkuh Thura stirbt im Leipziger Zoo - totes Kalb im Leib
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 26.11.2019
Elefantendame Thura im Leipziger Zoo. Quelle: Zoo Leipzig
Leipzig

Traurige Nachrichten aus dem Leipziger Zoo: Elefantenkuh Thura ist tot. Die 45 Jahre alte Dickhäuterin sei plötzlich umgekippt und dann verstorben.

„Auch wenn Thura ein hohes Alter hatte, sind wir alle sehr betroffen und bedauern den Verlust. Jedoch kommt er für uns nicht unerwartet. Sie zeigte in den letzten Tagen erneut ein schlechtes Allgemeinbefinden, das uns zusammen mit den suboptimalen Blutwerten große Sorgen bereitete. Leider ist es uns nicht gelungen, eine Stabilisierung durch Medikation herbeizuführen. Wir gehen von einer generalisierten Septikämie aus, wissen aber erst nach der pathologischen Untersuchung mehr“, fasst Zoodirektor Jörg Junhold die Gesamtsituation zusammen.

Leipziger Zoo

Saida nimmt Abschied

Ihre „Freundin“ Saida (46) sei unmittelbar bei Thura gewesen und habe sich von ihr verabschieden können. Alle anderen Elefanten waren zu diesem Zeitpunkt auf der Außenanlage.

Thura stand seit der unterbrochenen Geburt in der Silvesternacht vor vier Jahren unter regelmäßiger tierärztlicher Überwachung, da das Kalb nie zur Welt kam. Im Zuge dieser Kontrollen wurde im Jahr 2018 eine erneute Schwangerschaft festgestellt. Diese Trächtigkeit beinhaltete ein extrem hohes Risiko für das Leben der Kuh, so dass sich der Zoo zusammen mit einem Expertengremium entschloss, einen Abbruch einzuleiten.Seitdem kam es in Schüben zu kurzzeitigen Verschlechterungen ihres Allgemeinbefindens und sie wurde entsprechend medizinisch versorgt, so der Zoo.

Elefantenkind eingeschläfert

Es ist in diesem Jahr bereits der zweite Todesfall im Elefantengehege. Im September musste der erst acht Monate alte ElefantenjungeBên Lòng eingeschläfertwerden.

Von LVZ

Die 30 Meter hohe Fontäne wird wohl nie wieder sprudeln. Der Lichthof könnte hingegen bleiben, vielleicht sogar eine Erweiterung erfahren. Zur Umgestaltung des früheren Karstadt-Warenhauses in Leipzig werden jetzt immer mehr Details bekannt. In rund zwei Jahren soll das Haus an der Petersstraße wieder öffnen.

26.11.2019

Leipzig hat mit immer mehr illegalem Müll zu kämpfen. Deshalb hat sich am Montag sogar die 41. Sicherheitskonferenz mit diesem Problem beschäftigt. Dabei stellte die Stadt konkrete Maßnahmen vor: Neben einer Image-Kampagne soll es ein neues Meldesystem für illegal abgelagerten Abfall geben.

26.11.2019

Aktenstau bei Asylverfahren am Verwaltungsgericht Leipzig: „Wir schieben einen ziemlichen Berg vor uns her“, sagt Gerichtssprecher Dirk Tolkmitt. Trotz Personalaufstockung und stagnierender Fallzahlen könne es „keine Entwarnung“ geben.

26.11.2019