Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erntedank und Kochshow – am Freitag beginnen die Markttage
Leipzig Lokales Erntedank und Kochshow – am Freitag beginnen die Markttage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 23.09.2019
Der Brunnen auf dem Nikolaikirchhof wird wieder zum Erntedankbrunnen mit „Erntekrone“.
Der Brunnen auf dem Nikolaikirchhof wird wieder zum Erntedankbrunnen mit „Erntekrone“. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Es wird wieder urwüchsig und volkstümlich: „Gugg’n, Gosd’n, Goof’n“ heißt es ab Freitag in der City. Mehr als 100 Händler bieten bei den 43. Leipziger Markttage zehn Tage lang ihre Waren feil. Auftakt ist um 17.30 Uhr mit dem traditionellen Ur-Krostitzer-Fassbier-Anstich auf der Marktbühne, die Stände sind an diesem Tag bereits ab 10 Uhr geöffnet. Am Eröffnungswochenende wird Erntedank gefeiert. Auf vielfachen Wunsch hat das Marktamt wieder den Brunnen auf dem Nikolaikirchhof als Erntedankbrunnen mit „Erntekrone“ gestaltet. Er wird mit Obst, Gemüse, Getreide, Blumen und vielem mehr dekoriert. Am Sonntag, 29. September, ab 10 Uhr in der Nikolaikirche und ab etwa 11 Uhr am Brunnen hält die Gemeinde der Nikolaikirche dort einen Erntedankgottesdienst ab. In diesem Jahr übernimmt der Bach-Chor die musikalische Gestaltung. An diesem Tag ist in diesem Jahr auch wieder ein verkaufsoffener Sonntag – die Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Premiere für Live-Koch-Show

Kulinarischer Treffpunkt ist der Markt, auf dem sich Leipziger Gastronomen präsentieren. Premiere hat in diesem Jahr die Live-Koch-Show, bei der auf der Bühne gemeinsam mit kulinarisch versierten und prominenten Gästen leckere regionale und internationale Gerichte entstehen (4. Oktober, 12 Uhr.). Zwiebelzöpfe, Pflanzen und Blumenzwiebel für die Herbstbeete, Körbe verschiedener Größen sowie Trockengestecke in reicher Auswahl erwarten die Pflanzenliebhaber und Keramikfreunde überwiegend auf dem Nikolaikirchhof. An acht Ständen heißt es „Bella Italia“. Es gibt Schinken, Salami, Oliven, Antipasti, Käse, Wein und natürlich Nudeln. Im Salzgäßchen trifft sich traditionell die Kunsthandwerkerszene. Beim-Markt-Special können Kinder große Kiepen flechten, Hölzer bearbeiten, Filzwerke herstellen und vieles mehr. Organisiert wird dies von den Mitmach- & Recyclingwerkstätten des Naunhofer Kranwerkes. Ein Sächsisches Kartoffelfest mit vielen Aktionen rund um die „Knolle“ wird vom 2. bis 6. Oktober auf dem Augustusplatz gefeiert.

Wochenmarkt wird verlegt

Traditionell wird auf der Marktbühne täglich ab 11 Uhr Live-Musik geboten. Der traditionelle Wochenmarkt findet vom 24. September bis 4. Oktober immer Dienstag und Freitag, jeweils von 9 bis 17 Uhr, auf dem Augustusplatz sowie samstags und am 28. September und 5. Oktober, immer von 10 bis 16 Uhr, auf dem Richard-Wagner-Platz statt.

Geöffnet sind die Markttage vom 27. September bis 5. Oktober jeweils von 10 bis 20 Uhr, am 6. Oktober von 10 bis 18 Uhr.

Von M.O.