Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Erster Trailer zur Leipziger Netflix-Serie veröffentlicht
Leipzig Lokales Erster Trailer zur Leipziger Netflix-Serie veröffentlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 17.05.2019
Maximilian Mundt in der Netflix-Produktion "How to sell Drugs online (Fast)", die auf einem Leipziger Kriminalfall basiert. Quelle: Netflix
Leipzig/Köln

Zwei Wochen sind es noch bis zum Start von „How to sell Drugs online (fast)“, der neuen Netflix-Serie, die von einem Leipziger Kriminalfall inspiriert wurde. Nun hat der Streamingdienst den offiziellen Trailer zur sechs Folgen umfassenden Staffel veröffentlicht.

Darin zu sehen: Moritz Zimmermann (Maximilian Mundt), der an seiner Schule ein Außenseiterdasein führt und gemeinsam mit seinem Kumpel Lenny (Danilo Kamperidis) einen Online-Shop für Drogen aufbaut. Die Ware liefert sein Dealer, gespielt vom „Tatortreiniger“ Bjarne Mädel. „Nerd today, Boss tomorrow“, so das Motto. Der Trailer verspricht ein hohes Tempo, viel Humor und eine einfallsreiche Inszenierung.

Die von der bildundtonfabrik („Neo Magazin Royale“) produzierte Serie basiert lose auf dem Fall des Leipzigers Maximilian S., der von seinem Kinderzimmer in Leipzig-Gohlis aus ein illegales Online-Geschäft aufbaute und damit vier Millionen Euro Umsatz erzielte. 2015 wurde er zu sieben Jahren Haft verurteilt.

„How to sell Drugs online (fast)“ ist die dritte deutsche Netflix-Produktion und erscheint am 31. Mai auf der Plattform. Gedreht wurde in Köln. Die Staffel umfasst sechs Folgen von je rund einer halben Stunde Laufzeit.

von Christian Neffe

Rot-Rot-Grün betreibe in Leipzig gegenüber autonomen Gewalttätern „eine Politik des augenzwinkernden Einverständnisses“, behauptet CDU-Parteichef Robert Clemen. Im neuen Stadtrat gehe es für Leipzigs CDU um mehr Sicherheit, große Firmenansiedlungen und neuen Wohnraum.

17.05.2019

Am Freitag bestätigte er es selbst: Leipzigs OBM Burkhard Jung soll das Präsidentenamt des Deutschen Städtetags übernehmen. Der Posten wird im Juni neu vergeben. Auch eine erneute Kandidatur Jungs bei der OBM-Wahl 2020 zeichnet sich ab.

17.05.2019

Um eine belastbare Diskussionsgrundlage zu erhalten, lässt die Stadt Leipzig jetzt 29 Ideen für Tunnel oder Trogbauwerke genauer untersuchen. Bis Anfang 2020 sollen Steckbriefe vorliegen, was jeder der Vorschläge grob geschätzt kosten würde, welche Entlastung er für das Verkehrsnetz bringt und mit welchem Zeitraum für die Realisierung gerechnet werden müsste.

17.05.2019