Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales FDP fordert Kreativität bei Eigenheimgebiet an Rehbacher Straße
Leipzig Lokales FDP fordert Kreativität bei Eigenheimgebiet an Rehbacher Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 03.05.2019
Bereits zum Start der Erschließungsarbeiten gab es mehrere politische Stimmen. Quelle: Jens Rometsch
Anzeige
Leipzig

Nachdem es für die Linke mit dem Eigenheimprojekt an der Rehbacher Straße im Leipziger Süden nicht schnell genug gehen kann, meldet sich nun FDP-Stadtrat René Hobusch aus der anderen Ecke zu Wort: „Mir erscheint das Verfahren willkürlich.“

Die Stadt Leipzig plant derzeit für rund 270 Familien nahe dem Cospudener See einen Acker und Wald für Eigenheime zur Verfügung zu stellen. Es wurde ein Punktesystem entwickelt, das Familien mit Kindern bessere Chancen auf eines der begehrten Grundstücke einräumen soll. Hobusch betrachtet die Pläne eher skeptisch: „Für eine normale Leipziger Familie ist ein Haus auf dem Areal eine große finanzielle Herausforderung.“

Anzeige

100.000 Euro allein für Bauplatz

Gerade die Lage sowie die Knappheit von Baugrundstücken spielten für Kaufinteressenten eine große Rolle. „Bei einem Mindestgebot von 170 Euro pro Quadratmeter und einer Grundstücksgröße von 550 Quadratmetern sind das fast 100.000 Euro nur für den Bauplatz“, merkt Hobusch an. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freibeuter Leipzig wünsche sich daher eher „kreative Ideen zur Baukostensenkung“. Doppelhäuser könnten so eine „clevere wie kompakte Lösung“ sein.

Von Lotta-Clara Löwener