Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fairnet richtet „Leipziger Markt Musik“ aus
Leipzig Lokales Fairnet richtet „Leipziger Markt Musik“ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.04.2019
Die „Leipziger Markt Musik“ – hier bei der Premiere im Sommer 2018 – wird bis 2023 von der Messetochter Fairnet ausgerichtet.
Die „Leipziger Markt Musik“ – hier bei der Premiere im Sommer 2018 – wird bis 2023 von der Messetochter Fairnet ausgerichtet. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Nach der erfolgreichen Premiere der „Leipziger Markt Musik“ im Vorjahr wird die Messe-Tochter Fairnet GmbH das Sommermusikfestival auf dem Markt in den nächsten fünf Jahre ausrichten. Die Firma konnte sich bei einer Ausschreibung des Marktamtes durchsetzen. Für das Festival vor der Kulisse des Alten Rathauses gab es insgesamt zwei Bewerber, teilte das Kulturdezernat am Mittwoch auf Nachfrage mit. Details nannte ein Sprecher aus Datenschutzgründen nicht.

Saxonia und Degner gehen leer aus

Der andere Bewerber war nach LVZ-Informationen die Firma Saxonia-Catering, die für das Programm Impresario Peter Degner ins Boot geholt hatte. Ihr Konzept plante für das Sommermusikfestival den Zusatz „Classic Open“, um an die beliebte Reihe zu erinnern, die 2017 nach 23 Jahren auf dem Markt eingestellt wurde. 2018 startete dann die „Leipziger Markt Musik“.

Fairnet kooperiert mit dem Krystallpalast

Wie berichtet, hatte der Stadtrat beschlossen, die Dienstleistungskonzession zur Organisation und Durchführung des Sommermusikfestivals für die Jahre 2019 bis 2023 zu vergeben. Fairnet organisiert das Festival nun wieder in Kooperation mit dem Krystallpalast Varieté und namhaften Leipziger Gastronomen. Es findet in diesem Jahr vom 2. bis 11. August statt. So werden wieder Live-Programme mit Bands, Ensembles und Orchestern unterschiedlicher Stile zu erleben, aber auch Musikfilme zu sehen sein. Kabarett, Poetry-Slam oder Artistik ergänzen das Angebot, das das Krystallpalast Varieté koordiniert.

„Konzeptionell und inhaltlich werden wir an das Erfolgskonzept des Vorjahres anknüpfen und weiterentwickeln, das auf einer Kompetenz-Partnerschaft beruhte“, sagte Fair-Prokurist Dirk Deumeland am Mittwoch. Mit dabei seien die Gastronomen von Augustus Catering, Barthels Hof, fairgourmet, Leipzig Marriott Hotel, Ratskeller und Thüringer Hof.

Der Zuschlag gilt für fünf Jahre. „Damit haben wir erstmals die Möglichkeit, das Konzept kontinuierlich weiterzuentwickeln und eine längerfristige Partnerschaft mit Partnern und Sponsoren aufzubauen“, so Deumeland.

Stadt gibt Zuschuss für Festival

Die Stadt stellt für die Veranstaltung einen Zuschuss von maximal 50 000 Euro im Jahr bereit. Der neunköpfigen Auswahljury gehörten Mitglieder aller Stadtratsfraktionen, Vertreter der Verwaltung sowie der Leipzig Tourismus- und Marketing GmbH an.

Von Mathias Orbeck