Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fall Rauscher in Leipzig: Studenten-Bündnis übergibt Petition
Leipzig Lokales Fall Rauscher in Leipzig: Studenten-Bündnis übergibt Petition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 27.11.2017
 Demo der Studenten gegen Prof. Rauscher am 21.11. auf dem Innenhof auf dem UNI-Campus in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Nach dem Willen vieler Studenten der Universität Leipzig soll der umstrittene Hochschulprofessor Thomas Rauscher seine Lehrtätigkeit aufgeben. Das Studierendenbündnis „Rauscher – rausch ab!“ wird am Dienstag dem Rektorat der Universität eine entsprechende Petition vorlegen. Dem Jura-Professor wird vorgeworfen, sich in seinen Vorlesungen und über seinen Twitteraccount rassistisch und sexistisch geäußert zu haben.

17.000 Mal wurde die Petition am Montagabend bereits unterschrieben. Sie fordert die Enthebung Rauschers aus seinem Amt als Erasmusbeauftragter sowie die Einleitung dienstrechtlicher Schritte gegen den Professor. Außerdem soll die Universität ihr Verfahren im Fall Rauscher transparenter machen.

Anzeige

Der Studierendenzusammenschluss will die Petition am Dienstag zusammen mit Unterstützern an das Rektorat übergeben. Vorher wollen sie sich um 11:45 auf dem Campus treffen.

hgw.

Anzeige