Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das bietet Leipzig-Lößnig für Familien
Leipzig Lokales

Familie im Kiez: Zwischen Rundling und Plattenbauten liegt grüne Idylle – das bietet Lößnig für Familien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 09.09.2020
Fit halten rund um den Silbersee, wohnen im Rundling und spielen am Rembrandtplatz – all das ist Lößnig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wer an Lößnig denkt, hat höchstwahrscheinlich sofort den Rundling vor Augen. Der 1929 / 1930 erbaute Wohnkomplex ist kennzeichnend für den Stadtteil im Leipziger Süden, denn er ist durchaus imposant anzusehen: in drei konzentrischen Kreisen, der mittlere „thront“ leicht erhöht auf einem Hügel, wurden damals im Bauhaus-Stil 604 Wohnungen gebaut. Die letzten Schäden des 2. Weltkrieges wurden erst in den 1990er Jahren behoben und der gesamte Komplex saniert. Eine in Leipzig einmalige Wohnanlage, die unter Denkmalschutz steht. Ebenso interessant anzusehen und denkmalgeschützt ist die Gartenstadt Alt-Lößnig, die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts gebaut wurde. Mit rund 1100 Einheiten wurde günstiger Wohnraum geschaffen. Mit Fachwerk und Klinkerfassade treffen hier noch heute Vorstadt-Idylle und ein wenig Spießigkeit aufeinander. Rund um den Silbersee finden sich zudem zahlreiche Plattenbauten aus den 1970er Jahren. Wer sich für Wohnarchitektur in verschiedenen Jahrzehnten interessiert, hat in Lößnig allerhand zu gucken.

Häuser der Gartenstadt Alt-Lößnig Quelle: André Kempner

Anzeige

Konstante Einwohnerzahl, hohes Durchschnittsalter

Mit der heute boomenden Südvorstadt und der Mitte der Messestadt lässt sich Lößnig im Süden wahrlich nicht vergleichen. Schaut man auf die Einwohnerzahlen so sind sie aktuell gar rückläufig, im Jahr 2019 zählte der Stadtteil 10.888 Einwohner – noch wenige Jahre zuvor wuchs Lößnig, die Einwohnerzahl lag über 11.000. Ein konkreter Trend bei Zuwachs oder Abwanderung lässt sich jedoch nicht feststellen, eher ein stetes Schwanken. Der Altersschnitt der Bevölkerung ist relativ hoch: 2019 lag er bei 49,2 Jahren.

Freizeittreff, Spielplätze und Co. für Kinder, Jugend und Familien

Wie steht es in Lößnig aber um die Angebote für Kinder und Familien? Neben den Sportvereinen bietet der Offene Freizeittreff (OFT) „Paradise“ einen geschützten Rahmen für Besucher ab sechs Jahren bis hin zu jungen Familien. Sie können wählen, ob sie den offenen Treff mit seinen Angeboten oder Kurse, Projekte sowie Workshops in Anspruch nehmen, zum Quatschen und Freunde treffen vorbeischauen oder einfach chillen wollen. Es ist für jeden etwas dabei. Aber auch sonst bietet das Freizeitzentrum mit Karate, Kreativwerkstatt, Kochen und Backen, Spielenachmittag und Hausaufgabenhilfe sowie größeren Veranstaltungen ein vielseitiges Portfolio. Geöffnet ist hier dienstags bis freitags von 13 bis 20 Uhr. Samstags finden gelegentlich Veranstaltungen statt.

Plattenbauten und direkt daneben das Naherholungsgebiet mit dem Silbersee Quelle: André Kempner

Sportlich auspowern können sich Groß und Klein auch auf der Sportplatzanlage. Mit Mehrzweckcontainern, Großfeld, Rundlaufbahn, Basketballplatz, Volleyballplätzen, Weitsprung und Kugelstoßanlagen kann sich das Angebot durchaus sehen lassen.

Wer ein Stück weiter nach Süden geht, landet in der grünen Oase des Stadtteils, dem weitläufigen Erholungspark Lößnig-Dölitz mit dem Silbersee und weiteren kleineren Seen und Teichen. Im Park gibt es mehrere Spielplätze für verschiedene Altersgruppen und für alle, die gerne mit Rollschuhen, Skateboard und Co. unterwegs sind – oder Modellautos fahren lassen – bietet die asphaltierte Roller- und Automodellsportbahn beste Gelegenheit zum Rollen. Wer Obst gern selber pfückt hat an verschiedenen Stellen im Park Gelegenheit dazu, Kornelkirschen und Mirabellen zu ernten. Mit zwei Hundefreilaufflächen innerhalb der Parkanlage können auch Hundehalter ihren vierbeinigen Familienmitgliedern viel Auslauf gönnen. Das Fuß- und Radwegenetz ist gut ausgebaut, ein öffentlicher Grillplatz lädt Leipziger jeden Alters auf einen Besuch ein.

Petra und Stan Altner mit Sohn Vincent auf dem Spielplatz an der Gaststätte „Zur Schäferei“ Quelle: André Kempner

Wer nicht selber brutzeln möchte, der kann auch in die Gaststätte „Zur Schäferei“ einkehren. Hier lässt es sich in schönem Ambiente den Gaumenfreuden hingeben, gemütlich im Biergarten sitzen und sogar Schafe beoabchten.

Pflanzen bestimmen im Waldarboretum

Wer sich über teils fremdländische Baumarten informieren möchte, der ist im Waldarboretum gut aufgehoben. „Essbar oder besser nicht?“ heißt es außerdem jährlich im Juni, wenn die „erleb-bar“ zur Obstbestimmung rund um den Silbersee einlädt. Darüber hinaus finden zahlreiche weitere Veranstaltungen rund um Pflanzen und Pflanzenbestimmung an verschiedenen Orten in Lößnig und den angrenzenden Stadtteilen statt.

Lößnig ist mehr als nur eine Wohnsiedlung

Jeden Donnerstag von 9 bis 14 Uhr sowie jeden Samstag von 8.30 bis 12 Uhr in der Johannes-R.-Becher-Straße der Wochenmarkt statt und lädt zum Einkauf von Obst, Gemüse, Fleisch- und Käsewaren, auch aus regionalem Anbau.

Shoppen im Einkaufszentrum Moritzhof – und eine der letzten Videotheken

Und wenn das Wetter mal schlecht ist? Dann lädt das Einkaufszentrum Moritzhof mit zahlreichen Einzelhändlern und Dienstleistern zum Shoppen ein. Wer Entspannung sucht und durchatmen möchte, ist in der Salzgrotte im Moritzhof genau richtig. Kinderfreundlich gibt es hier einen abgetrenntem Familienbereich.

Für Filmliebhaber bietet sich der Videotaxi Media Store ein paar Straßen weiter an. Berührungsängste sind in der Videothek fehl am Platz, denn es handelt sich um eine Familienvideothek mit einigen Kinder- und Jugendfilmen, Erwachsenenfilme wurden aussortiert. Und wem dann noch der Sinn nach einer Stärkung steht, den erwartet in der Wendl-Bäckerei Süßes und Herzhaftes. Eine gemütliche und beliebte Anlaufstelle für Familien.

Von Patricia Liebling, Susanne Reinhardt