Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fliegerbombe: Kinder warten in der Turnhalle auf ihre Eltern
Leipzig Lokales Fliegerbombe: Kinder warten in der Turnhalle auf ihre Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 09.12.2019
In der Drei-Felder-Sporthalle Scheuditz wurden Kinder aus Kitas und Schulen in Dölzig untergebracht. Quelle: Michael Strohmeyer
Schkeuditz

Nachdem Sprengmeister Jörg Lange die Bombe begutachtet und den Sperrkreis erweitert hatte, stand fest: Neben der Paul-Wäge-Grundschule ist auch die Kita „Sonnenkäfer“ in Dölzig betroffen. Erst hieß es, die Kinder werden ebenfalls in die Notunterbringung in der Diskothek Sax gebracht, dann drehte der Bus, der die Kinder zuvor an der Kita abgeholt hatte, allerdings doch ab und fuhr zur Turnhalle am Gymnasium Schkeuditz.

Die Leiterin der Kita "Sonnenkäfer" in Dölzig, Yvonne Hoppe, wurde mit den 72 Krippen- und Kindergartenkindern ihrer Einrichtung in die Turnhalle Schkeuditz gebracht. Quelle: Linda Polenz

Nachricht beim Mittagessen – Nudeln bleiben auf dem Teller

„Bei uns waren 72 Kinder betroffen“, sagte Kita-Leiterin Yvonne Hoppe der LVZ. Einige Eltern hätten nach den ersten Informationen ihre Kinder gar nicht erst in die Einrichtung gebracht. „Die Nachricht, dass wir nun doch evakuiert werden, bekamen wir gerade zum Mittagessen“, so Hoppe. Die Nudeln mussten schließlich auf dem Teller bleiben, die Kinder, unter ihnen mehr als 30 Krippenkinder, angezogen werden. „Das lief wirklich gut“, erklärte Hoppe. Auch weil Eltern, die Kinder abgeholt haben, anderen beim anziehen halfen. „Eine Erzieherin war abgestellt und hat alle Eltern informiert“, so Hoppe.

An Windeln und Essen gedacht

Da die Kinder vom Essen hochgerissen wurden, besorgte die Kita Toast und Wiener. „Das haben die Kleinen dann hier in der Turnhalle bekommen“, erzählte sie. Auch Wasser habe sie beschafft, eine Oma aus dem Ort hat Saft vorbeigebracht. „Unsere Krippenerzieherinnen haben Windeln und andere Dinge für die Kinder eingepackt, so dass wir versorgt waren“, sagte Hoppe. Alles sei sehr ruhig zugegangen.

Auch Paul-Wäge-Schulkinder in Turnhalle untergebracht

In der Turnhalle vertrieben sich die Kinder die Wartezeit. „Wir haben gleich Matten hingelegt und den Kindern ein paar Spielgeräte gegeben“, so die Leiterin. Großes Glück: Ausgerechnet an diesem Montag war genügend Personal in der Einrichtung. Bis zum Nachmittag waren alle Kinder von ihren Eltern abgeholt. Ebenfalls in der Schkeuditzer Dreifelderhalle waren die Grundschüler untergebracht. Derzeit lernen in der Paul-Wäge-Schule 83 Kinder. Kurz nach dem Eintreffen stellte die Stadt Tee für die Kleinen sowie für die Lehrer und Erzieher zur Verfügung.

Rückmarsdorfer Kinder kamen nach Böhlitz-Ehrenberg

Neben den Einrichtungen in Dölzig wurden auch die Grundschule und Kita in Rückmarsdorf evakuiert. Die Kinder sind in der Heinrich-Pestalozzi-Schule in Böhlitz-Ehrenberg untergebracht worden, ebenso wie die evakuierten Rückmarsdorfer.

Alle Beiträge zur Bombe bei Dölzig

Liveticker zum Bombenfund bei Dölzig

Leipziger behindern Räumung – Welche Konsequenzen drohen?

Alle wichtigen Informationen zum Bombenfund bei Dölzig

Gefährliches Hobby: Schatzsucher graben Bombe bei Leipzig aus

Das passiert bei einem Bombenfund in der Leipziger Rettungsstelle

„Bombe konnte jederzeit explodieren“ – Die Zusammenfassung der Ereignisse rund um die Bombe bei Dölzig

Fliegerbombe: Kinder warten in der Turnhalle auf ihre Eltern

Sportcenter Markranstädt: Rund 50 Einsatzkräfte versorgen Evakuierte

Fliegerbombe: Dölziger Pferde müssen ihren Stall verlassen

Von Linda Polenz

Es könnte ein netter Nachmittagstreff sein, aber hier sitzen die Betroffenen einer Evakuierung beieinander: 55 Betroffene haben am Montag nach dem Bombenfund bei Dölzig ihre Wohnungen verlassen. Den Tag verbrachten sie im Sportcenter in Markranstädt.

09.12.2019

Vom 17. bis zum 26. Dezember gilt beim Ordnungsamt der Stadt Leipzig der traditionelle Weihnachtsfrieden. Das heißt, es werden keine Bußgeldbescheide verschickt – es gibt aber einige Ausnahmen.

09.12.2019

Am Montagabend werden in Berlin die 206 besten Azubis des Jahres ausgezeichnet. Unter ihnen befinden sich auch drei junge Menschen, die ihre Ausbildung in Leipzig absolviert haben.

09.12.2019