Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Fliegerbombe in Leipzig: Liebe Facebook-Nutzer
Leipzig Lokales Fliegerbombe in Leipzig: Liebe Facebook-Nutzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 05.12.2019
LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Liebe Facebook-Nutzer,

fast 300 Kommentare hat es seit gestern zu meinen Erläuterungen in Sachen LVZ+ und „Liveticker Fliegerbombe“ gegeben. Wir danken für das Feedback und möchten an dieser Stelle noch einmal anmerken, dass es einen Hauptartikel auf unserer Webseite mit allen wichtigen Informationen zum Bombenfund in Leipzig gegeben hat, der auch über den gesamten Zeitraum bis heute kostenfrei verfügbar war bzw. ist. Da einige Kommentatoren das offenbar nicht realisiert haben, hier noch einmal ein Facebook-Post dazu.

Anzeige

Der Sperrkreis wurde festgelegt. Es werden Sammelunterkünfte sowie Sammelhaltestellen eingerichtet. +++ Erst wenn alle...

Gepostet von LVZ Leipziger Volkszeitung am Dienstag, 3. Dezember 2019

Außerdem möchte ich Sie auf weitere spannende Inhalte aufmerksam machen, die heute noch bei LVZ.de online gehen:

- Vorbereitung auf die Fußball-EM 2024: Ist die Waldstraße wegen Bauarbeiten bald ein Jahr dicht?

- So ist die Obdachlosensituation in Leipzig – ein Interview mit Leipzigs Sozialamtsleiterin

- In Leipzig startet Deutschlands größte Rassegeflügelschau – wir waren vorab auf der Messe

Klicken Sie doch mal rein!

Last but not least habe ich in Sachen Liveticker noch einen Vorschlag: Bei der nächsten großen Lage schwärmen Sie alle als Reporter aus und berichten bei Facebook, was Sache ist. So schaffen wir eine echte Win-win-Situation: Es entstehen für niemanden Kosten, weil Sie alle für den guten Zweck arbeiten. Der Content ist für alle User frei (keine Bezahlschranke!), weil ja zuvor gar keine Kosten angefallen sind. Wenn wir von fast 300 Reportern live mit Nachrichten versorgt werden, stellen wir nicht nur LVZ.de, sondern auch jedes andere Portal in den Schatten. Was meinen Sie?

Begleiten Sie uns weiter kritisch – Ihr Jan Emendörfer, Chefredakteur

Von LVZ