Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Freistaat fördert Sanierung der Bornaischen Straße in Leipzig
Leipzig Lokales Freistaat fördert Sanierung der Bornaischen Straße in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 08.02.2016
Die Bornaische Straße in Leipzig-Lößnig wird ab März umgestaltet.
Die Bornaische Straße in Leipzig-Lößnig wird ab März umgestaltet. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig/Dresden

Der sächsische Freistaat fördert die Modernisierung der Straßenbahntrasse auf der Bornaischen Straße in Leipzig-Lößnig mit 2,4 Millionen Euro. Wie das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr am Montag mitteilte, haben die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) einen Förderbescheid erhalten. Damit übernimmt das Land etwa 75 Prozent der gesamten Kosten.

Die LVB erhalten die Mittel im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). „Nach dem Ausbau der Bornaischen Straße werden alle Verkehrsteilnehmer verbesserte Verkehrsbedingungen vorfinden“, erklärte der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) die Entscheidung. Dabei soll vor allem die barrierefreie Nutzung des ÖPNV vorangetrieben werden.

Ab 7. März werden rund 700 Meter der Hauptverkehrsader im Leipziger Süden zwischen Raschwitzer und Giebnerstraße umgestaltet. Unter anderem sollen Gleise, die Fahrleitung und die Bahnstromanlage erneuert werden. Planmäßig dauern die Arbeiten bis Mitte August.

Während der Baumaßnahmen soll der Autoverkehr über Goethesteig, B 2 und Prinz-Eugen-Straße geleitet werden. Straßenbahnen können bis auf zwei Ausnahmen eingleisig fahren.

Von jhz