Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Führerschein-Austausch: So will die Stadt Leipzig vorgehen
Leipzig Lokales Führerschein-Austausch: So will die Stadt Leipzig vorgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 05.04.2019
Bis 2033 sollen EU-weit alle Führerscheine umgetauscht werden, die vor dem 19. Januar 2013 ausgegeben wurden. Nun hat das Ordnungsamt Leipzig bekannt gegeben, wie der Austausch erfolgen soll. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Europas Führerscheine sollen vereinheitlicht und fälschungssicherer werden – das wurde Mitte Februar gemäß einer EU-Vorgabe im Bundesrat beschlossen. Nun, da auch der Bundestag dies per Verordnung durchgesetzt hat, wird es endlich konkret.

Das Leipziger Ordnungsamt hat deshalb am Freitag bekannt gegeben, wie der Umtausch stattfinden soll. Nämlich in zwei Stufen, zunächst gestaffelt nach den Geburtenjahrgängen der Inhaber, welche einen bis 31. Dezember 1998 ausgestellten Führerschein in Papierform besitzen. Bis zum 19. Januar 2022 soll dies zunächst für die Jahrgänge 1953 bis 1958 erfolgen.

Im Anschluss dann soll der Austausch der Kartenführerscheine (ausgestellt ab 1999) erfolgen, die einschließlich bis 18. Januar 2013 ausgegeben wurden. Hier soll der Umtausch gestaffelt nach dem Ausstellungsjahr des Dokuments erfolgen.

Austausch nur nach vereinbartem Termin möglich

„Die Zeitkorridore sind aufgrund der Vielzahl der umzutauschenden Führerscheine notwendig“, teilt das Ordnungsamt mit. „Die Leipziger werden gebeten, auf die amtlichen Bekanntmachungen der Fahrerlaubnisbehörde bezüglich der Aufforderung der entsprechenden Geburtsjahrgänge zu achten.“ Ziel sei es, den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten. Deshalb werde der Austausch ausschließlich bei zuvor abgestimmten Terminen erfolgen. Diese können unter www.leipzig.de/Fahrerlaubnis oder über das Bürgertelefon (0341 - 123 0) vereinbart werden.

Vom Austausch betroffen sind nur Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgegeben wurden. Der Umtausch soll bis 2033 abgeschlossen sein. Betroffen sind rund 43 Millionen Dokumente in Deutschland. In den vergangenen Wochen hatten sich bereits zahlreiche Leipziger vorzeitig bei den Behörden gemeldet, um ihre Führerscheine umtauschen zu lassen, obwohl dies noch gar nicht beschlossen war.

von Christian Neffe

Bestens ausgebildete Informatiker, hohe Lebensqualität – das gibt es in Leipzig. Die Dresdner Firma Saxonia Systems reagiert auf die Wünsche junger Absolventen und eröffnet eine neue Niederlassung in Leipzig.

05.04.2019

Seit Wochen demonstrieren Schüler für mehr Klimaschutz – auch in Leipzig. An diesem Freitag zogen wieder mehrere hundert Teilnehmer durch die Leipziger Innenstadt. Der Protest könnte nun auch auf die Unis überschwappen.

05.04.2019

Das Bundesbauministerium fördert die künftige Entwicklung des Matthäikirchhofes mit 2,25 Millionen Euro.

05.04.2019