Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Für das Klima: Jugendliche ketten sich ans Leipziger Rathaus – Politiker hatten die Schlüssel
Leipzig Lokales Für das Klima: Jugendliche ketten sich ans Leipziger Rathaus – Politiker hatten die Schlüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 25.05.2019
Jugendliche haben sich am Sonnabend ans Neue Rathaus in Leipzig gekettet, um gegen die Klimapolitik zu protestieren und Mitbestimmung einzufordern.  Quelle: André Kempner
Leipzig

Aus Protest gegen die Klimapolitik haben sich fünf Jugendliche an das Neue Rathaus in Leipzig gekettet. Symbolisch um fünf nach zwölf klickten am Samstagmittag die Schlösser.

Minderjährige müssten den Kopf hinhalten für die Entscheidungen einer überalterten Gesellschaft, heißt es in einer Erklärung der Protestierenden. Denn die unter 18-Jährigen dürfen am Sonntag zur Europawahl nicht ihre Stimme abgeben und so über die Politik mitentscheiden.

Schlüssel wurden an die Parteien gegeben

Die Schlüssel haben die Jugendlichen im Vorfeld an verschiedene Parteien übergeben. Bitte befreit uns und hört unsere Stimme“, so der Aufruf. Nach gut zwei Stunden waren vier Fraktionen – Grüne, Linke, SPD und FDP – dem Aufruf gefolgt, ein Teenager mussten zunächst weiter ausharren. Die CDU kam nach etwa fünf Stunden vorbei und erlöste den letzten der Angeketteten.

Hinter der Aktion steckt die Gruppe Extinction Rebellion Youth Germany. Die weltweit agierenden Klimaschützer hatten in der Vergangenheit bereits mit anderen Performances in Leipzig für einen Wandel der Klimapolitik demonstriert.

Von jhz

Laut Landgericht darf die Leipziger AfD keine Wahlplakate mit dem Foto des verstorbenen Fotografen Friedrich Gahlbeck nutzen darf – die Plakate müssen beseitigt werden. Doch nun wehrt sich die Partei gegen die einstweilige Verfügung.

25.05.2019

Ulrich Becker, noch 80, ist Ehrenmitglied der Hieronymus-Lotter-Gesellschaft. Und ein Bürger Leipzigs.

25.05.2019

Rund 16.500 EU-Ausländer leben in der Messestadt. 15 von ihnen hat LVZ-Volontär Maximilian König während eines Streifzugs getroffen. Sie alle vereint das Glück, Leipziger zu sein. Und Europäer.

28.05.2019