Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Futsal und Funino: Beim WKR-Hallencup kicken 1000 Kinder
Leipzig Lokales Futsal und Funino: Beim WKR-Hallencup kicken 1000 Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 23.01.2020
Funino-Cups – hier beim VfB Hellerau-Klotzsche – werden immer beliebter. Quelle: Picasa
Leipzig

Am kommenden Wochenende startet mit dem WKR-Hallencup, das in Leipzig bislang größte Hallen-Fußballturnier in den Spielformen Futsal und Funino. „Über 90 Mannschaften haben sich angemeldet“, erzählt Markus Schunack, 1. Vorsitzender des FC Blau-Weiß Leipzig, des Vereins, der das Mammut-Turnier organisiert. Schunack rechnet mit insgesamt 1000 Teilnehmern. Die Teams kommen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin.

Fußball-Nachwuchs wird gefördert

Den Organisatoren geht es vor allem darum, die Ausbildung des Leipziger Fußball-Nachwuchses zu fördern. „Funino ist dafür besonders geeignet“, sagt DFB Stützpunkt-Trainer Yannic Drechsler. „Im Unterschied zum herkömmlichen Fußball besteht eine Mannschaft hier aus drei Spielern. Das Feld ist vergleichsweise klein und hat nicht nur zwei, sondern vier Tore.“ Das sorgt für viele Ballkontakte, zahlreiche Treffer und somit für mehr Spaß bei den Jüngsten. Bei den Älteren soll die Spielform Futsal für den gleichen Effekt sorgen. „Wir erwarten ein Torfestival mit mindestens 1000 Toren“ so Schunack. Das Turnier erstreckt sich über die kommenden drei Wochenenden und wird in den Altersklassen U 7 bis U 19 ausgetragen.

Dabei ist die Organisation durchaus eine große Herausforderung. „Wir sind seit August mit den Vorbereitungen beschäftigt“, bestätigt Dirk Uhlemann, Geschäftsführer von Blau-Weiß Leipzig.

„Der Eintritt ist frei“

Dutzende Ehrenamtliche und Schiedsrichter sind allein für die Durchführung des Turniers im Einsatz. Die Suche nach den benötigten Hallenkontingenten war auch nicht einfach. Jetzt ist klar: Kommenden Sonnabend und Sonntag startet das Spektakel jeweils um 9 Uhr in der neuen Sporthalle des Schönefelder Goethe-Gymnasiums. Nach dem Auftakt geht es an den beiden folgenden Wochenenden in den Sporthallen der HTWK und das Gymnasiums Engelsdorf weiter.

Mit der Legal-Tech-Kanzlei WKR hat Blau-Weiß neuen Großsponsor und Namensgeber für den Cup gefunden. „Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auch über viele Zuschauer“, so Dirk Uhlemann.

Von Andreas Tappert

Während sich der neuartige Corona-Erreger in Asien ausbreitet, wappnen sich auch die Leipziger Krankenhäuser. Erste Anlaufstelle wäre das Klinikum St. Georg. Auch am DHL-Luftdrehkreuz wird die Entwicklung beobachtet. Dort landen Maschinen aus China.

23.01.2020

Niels Gormsen kam 1990 aus Mannheim nach Leipzig und erlebte als Fast-Ruheständler den Höhepunkt seiner Karriere. Als erster Baubürgermeister nach der Wende schlug er viele Pflöcke für die heutige Boomtown ein. Am Donnerstag wurden Dokumente übergeben, die seine Lebensgeschichte erzählen.

23.01.2020

Er will an seinen Taten gemessen werden: Burkhard Jung (SPD) strebt eine dritte Amtszeit als Oberbürgermeister an. Was er erreichen will, lesen Sie hier.

23.01.2020