Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales DreamHack lockt Spielefans nach Leipzig - Die LVZ verlost Tickets
Leipzig Lokales DreamHack lockt Spielefans nach Leipzig - Die LVZ verlost Tickets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 07.02.2019
Spielen erwünscht: So war es im Vorjahr bei der Leipziger DreamHack.
Spielen erwünscht: So war es im Vorjahr bei der Leipziger DreamHack. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Messe verwandelt sich vom 15. bis zum 17. Februar wieder in einen Hort für Fans des virtuellen Wettstreits. Dann öffnet die DreamHack zum vierten Mal ihre Pforten. Das Gaming-Festival bietet seinen Gästen einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der digitalen Spielekultur – und steht in diesem Jahr auch erstmals Besuchern ab zwölf Jahren offen.

In den vergangenen Jahren lag die Altersfreigabe noch bei 16. Angebote für diese Altersklassen werden nun in einen exklusiven Bereich verlegt. Der Hauptausstellungsbereich, die „DreamExpo“, wird deshalb auch jüngeren Spielern zur Verfügung stehen. „Damit erfüllen wir einen großen Wunsch, der in den vergangenen Jahren oft an uns herangetragen wurde“, so Projektdirektorin Stephanie Scholz. Gut möglich also, dass der Besucherrekord von 18 500 im vergangenen Jahr (2017 waren es noch 15 100) durch die neue Zielgruppe nochmals überboten wird.

Vor allem virtuell

Vor allem Freunde virtueller Wettbewerbe werden auf der DreamHack wieder auf ihre Kosten kommen. Es laden Turniere in zahlreichen Disziplinen – unter anderem dem Autofußballspiel „Rocket League“ oder dem Kartenspiel „Hearthstone“ – zum Anschauen und Teilnehmen ein. Für Nicht-Spieler bietet sich so auch die Gelegenheit, die Atmosphäre bei einer großen eSports-Veranstaltung einmal live zu erleben.

Nicht zu vergessen: Deutschlands größte Lan-Party, für die eine separate Halle zur Verfügung gestellt wird. Im vergangenen Jahr versammelten sich hier 1700 passionierte Spieler zum gemeinsamen Zocken.

Im Ausstellungsbereich präsentieren namhafte Hersteller die neuesten technischen Errungenschaften im Bereich Spiele-Hardware, die zum Teil vor Ort erworben werden können. Erstmals ist zudem ein Bereich für 20 Nachwuchsentwickler vorgesehen, deren Projekte auf 250 Quadratmetern ausprobiert werden können.

Casemodding zeigt echtes Handwerk

Obwohl der Fokus der DreamHack auf dem Digitalen liegt, kann bei zwei der größten Programmpunkte auch echtes Handwerk bestaunt werden. Zum einen bei der deutschen Meisterschaft im Casemodding, also dem möglichst kreativen Umbau von Computergehäusen, was vor Ort auch live zu beobachten ist. Zum anderen bei der Neuauflage des großen Cosplay-Wettbewerbs am Samstag. 30 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwecken dort abermals zahlreiche Videospielfiguren zum Leben und präsentieren ihre – teils mit enormem Aufwand – selbstgebastelten Kostüme.

Für Gäste zwischen zwölf und 15 Jahren gelten aufgrund des eingeschränkten Angebots günstigere Eintrittspreise. Das Tagesticket gibt es für 9,50 Euro, der Event Pass für alle drei Tage kostet 23 Euro. Für Besucher ab 16 Jahren kosten die Tageskarte 23,50 Euro, der Event Pass 54 Euro.

Die LVZ verlost 2 x 2 Freikarten für die DreamHack. Einfach am Donnerstag (7.2.2019) eine E-Mail mit vollständigen Namen, Adresse und Mail-Kontakt sowie dem Kennwort „Dreamhack“ an gewinnspiele@lvz.de schicken. Unter allen Einsendern verlosen wir die Gewinner. Diese werden dann von uns per E-Mail informiert.

Von Christian Neffe