Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Geburtshaus von DDR-Hymnen-Komponist Hanns Eisler verfällt - Gedenkplatte aufgetaucht
Leipzig Lokales Geburtshaus von DDR-Hymnen-Komponist Hanns Eisler verfällt - Gedenkplatte aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:51 16.03.2012
Das Geburtshaus des Komponisten der DDR-Nationalhymne, Hanns Eisler, ist einem schlechten Zustand. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Der private Eigentümer des Gebäudes in der Hofmeisterstraße 14 im Leipziger Zentrum habe bisher keine Schritte unternommen, um es zu sanieren, bemängelten die Linken.

Bis 1989 war eine Gedenktafel für den Musiker an dem Haus angebracht. Eine Anfrage an den Stadtrat hat nun den Verbleib des Schildes geklärt. Es befindet sich derzeit im Stadtgeschichtlichen Museum, wo es nach Ansicht der Fraktion auch hingehört. Nach Ansicht der Linken sei die Inschrift auf der Tafel: "Hanns Eisler / 1898-1962 / Wegbereiter / unserer sozialistischen / Musikkultur / wurde hier geboren" nicht mehr zeitgemäß.

Anzeige

Der Todestag des 1898 in Leipzig geborenen Komponisten jährt sich am 6. September zum 50. Mal. Die Fraktion will darüber beraten, in welcher Form im öffentlichen Raum dem Komponisten in seiner Geburtsstadt gedacht werden kann.

joka

Anzeige