Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gute Noten für die Mensen des Leipziger Studentenwerks
Leipzig Lokales Gute Noten für die Mensen des Leipziger Studentenwerks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 16.05.2019
Die Mensa am Park erhielt eine Gesamtnote von 2,09. Das Speiseangebot wurde mit 1,85 bewertet, der Service mit 1,76 und die Örtlichkeit mit 2,52. Quelle: André Kempner
Leipzig

Nach Bibliothek und Lernklinik öffnet am Montag auch die neue Mensa im sanierten Haus D in der Liebigstraße. Eine gute Nachricht für das Studentenwerk: Ist doch die „Mensaria“, die hinter dem eigentlichen Gebäude noch diese Woche als Interim fungiert, dessen einziges Speiseangebot, das in einer aktuellen Umfrage schlechte Noten erhielt: im Durchschnitt 3,44 – zwischen „teils-teils“ und „eher unzufrieden“.

Obwohl also dieses Provisorium den Gesamtschnitt ein wenig drückt, steigert das Studentenwerk die Beliebtheit seiner Mensen der Erhebung zufolge gegenüber Befragungen von 2012 und 2015 deutlich. Aus einem Gesamtschnitt von 2,44 ragt insbesondere die Mensa am Park mit einer fast glatten Zwei (2,09) heraus.

Im Dezember 2018 nahmen rund 6000 Studenten und Mitarbeiter aller acht Leipziger Hochschulen an der Umfrage teil. „Das Feedback zeigt, dass die Maßnahmen, die wir umgesetzt haben, auch bei unseren Gästen ankommen“, schlussfolgert Geschäftsführerin Andrea Diekhof aus den Ergebnissen. Noch besser als die Mensa am Park schnitten das dortige Bistro mit einer Note von 1,73 und die Cafeteria im Musikviertel mit dem Durchschnitt 1,96 ab. Die Note Zwei steht für „eher zufrieden“, eine Eins bedeutet „sehr zufrieden“.

Gute Ernährung hat für Studenten einen hohen Stellenwert

Abgefragt wurde auch, welchen Stellenwert die Ernährung hat. Dabei kam heraus, dass unter Studenten die Bereitschaft zunimmt, für Zutaten aus ökologischer Erzeugung einen höheren Preis zu bezahlen. Der Anteil von Vegetariern und Veganern hat sich gegenüber 2015 von 20 Prozent auf 25 Prozent erhöht. „Saisonale Zutaten, gesunde Angebote und Nachhaltigkeit in der Herstellung werden für unsere Gäste immer wichtiger“, zieht Uwe Kubaile aus der Studie. Als Abteilungsleiter für Mensen und Cafeterien im Studentenwerk ist er auch für den zentralen Einkauf zuständig.

Kritikpunkte wolle man bis zum Wintersemester angehen, allerdings sei nicht alles Gewünschte umsetzbar, heißt es: Viele Befragte monierten mangelnde Platzkapazitäten und einen hohen Geräuschpegel. Immerhin hofft Kubaile, dass sich „die überdurchschnittlichen Gästezahlen in der Mensa am Park durch die Wiedereröffnung der Mensa am Medizincampus etwas reduzieren“.

Von mwö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer Podiumsdiskussion in der Moritzbastei antworten Parteien auf die Forderungen der IG Livekommbinat

16.05.2019

Das Museum für Druckkunst im Leipziger Westen wird 25 Jahre alt. Am 19. Mai 2019 soll der runde Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür richtig gefeiert werden.

16.05.2019

Studentinnen verzweifelt gesucht: In den Seminaren und Vorlesungen der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik sitzen nur zehn Prozent Frauen. Dabei ist der wirtschaftliche Bedarf da. Sind also alle Gleichstellungsprogramme vergeblich?

16.05.2019