Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Gymnasium oder Oberschule? – So läuft der Wechsel auf die nächste Schule in Leipzig
Leipzig Lokales Gymnasium oder Oberschule? – So läuft der Wechsel auf die nächste Schule in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:58 31.01.2020
Leipziger Schulen – wie hier im Vorjahr das Brockhaus-Gymnasium – werben in diesen Tagen bei Tagen der offenen Tür um neue Fünftklässler. Quelle: André Kempner
Leipzig

Wie geht es nach der vierten Klasse für mein Kind weiter? Viele Familien und Alleinerziehende von Viertklässlern stehen vor der schweren Entscheidung, ob sie ihr Kind aufs Gymnasium oder auf eine Oberschule schicken sollen. Was die Lehrer empfehlen, steht in der Bildungsempfehlung, die am 7. Februar in der Grundschule ausgereicht wird. Nur: Die ist in Sachsen nicht verbindlich. Die Eltern können selbst abwägen und entscheiden. „Als erste Regel dabei aber gilt: Niemand sollte sich und sein Kind unter Druck setzen“, betont Roman Schulz, Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung. „Das Kind sollte vor allem selbst den Wunsch geäußert haben, ein Gymnasium besuchen zu wollen.“

Beratungsgespräch ist erforderlich

Für Kinder ohne Bildungsempfehlung für das Gymnasium finden an der Bildungsstätte bei Anmeldung eine schriftliche Leistungserhebung sowie ein Beratungsgespräch für die Eltern durch die Schulleitung oder erfahrene Lehrkräfte statt. Das ist verpflichtend. Eine Nichtteilnahme zählt als Rücknahme des Antrages auf Aufnahme am Gymnasium. Nach dem jeweiligen Beratungsgespräch können Eltern innerhalb von drei Wochen ihre Kinder beim Schulleiter des Wunsch-Gymnasiums anmelden.

Viele Wege führen zum Ziel

Die Wahl der Schulart nach Klasse 4 sei keine unkorrigierbare Entscheidung, denn Übergänge von der Oberschule an ein Gymnasium und vom Gymnasium an die Oberschule sind auch perspektivisch möglich. „Ich bitte die Eltern um eine sorgfältige Abwägung. Es gibt auch sehr gute Oberschulen in Sachsen. Mehrere Wege führen ans Ziel. Und wenn das Gymnasium die Autobahn ist, dann entspricht die Oberschule einer gut ausgebauten Bundesstraße“, so Schulz. „Und es sollte nicht unbeachtet bleiben, auch mit einem guten Abschluss der Oberschule eröffnen sich ausgezeichnete Berufschancen.“

Vier neue Schulen in Leipzig

Dabei gibt es in Leipzig eine Besonderheit: Mit dem Gymnasium an der Prager Spitze sowie an der Messe-Allee entstehen zwei Neubauten, die im Schuljahr 2022/23 eröffnet werden sollen. Beide Schulen nehmen ab August 2020 in einem Vor-Interim Fünftklässler auf, damit die Bildungsstätte „von unten“ aufgebaut werden kann. Für jenes Interim in der Kregelstraße (in der neuen Oberschule am Barnet-Licht-Platz) sowie in der Anhalter Straße (33. Schule) können interessierte Schüler angemeldet werden. Bereits eröffnet wird im Sommer das neue Gymnasium Mannheimer Straße in Grünau. Und auch die neue Oberschule am Barnet-Licht-Platz startet.

Anmeldung bis zum 28. Februar

Die Anmeldung für die weiterführenden Schulen muss bis zum 28. Februar erfolgen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, bietet die LVZ in ihrer Sonnabend-Ausgabe einen Überblick über alle städtischen Gymnasium in Leipzig, Schkeuditz, Markranstädt, Markkleeberg und Taucha. In der kommenden Woche folgen die Oberschulen sowie die Freien Schulen.

Von M.O.

Lokales Negativzins führt zu Jobabbau Sparkasse Leipzig will Stellen streichen

Schlechte Nachrichten für die Belegschaft der Sparkasse Leipzig: Das Finanzinstitut wird in den nächsten drei Jahren Stellen streichen. Der Grund: Das niedrige Zinsniveau, welches das Wirtschaften erschwert. Wie viele Mitarbeiter ihre Jobs verlieren werden, sagte das Unternehmen nicht. LVZ-Recherchen ergaben jedoch eine erste Größenordnung.

31.01.2020

Einmal hat sie sogar Geld für die Kultur per Basketballkorb erspielt: Susanne Kucharski-Huniat hat sich nach 26 Jahren vom Kulturamt verabschiedet. Ein Porträt.

30.01.2020

Auf der Siegertreppchen stand er in Frankfurt schon vor einem Jahr. Damals holte Michael Riebel vom Leipziger Reisebüro Siamar Platz drei. Jetzt reichte es beim Branchenpreis „Globus Awards“ sogar für den Sieg.

30.01.2020