Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Handwerkskammer zu Leipzig spricht 439 Gesellen frei
Leipzig Lokales Handwerkskammer zu Leipzig spricht 439 Gesellen frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 11.08.2019
Gesellenfreisprechung der Handwerkskammer (HWK) im Haus Leipzig (v.l.): HWK-Präsident Claus Gröhn, Ralf Berger (Chef der Sächsischen Bildungsagentur), Tobias Colberg (bester Bäckergeselle) und Karl Köll (Präsident des Sächsischen Landesamtes für Steuern und Finanzen). Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

Es ist ein Meilenstein für 439 Nachwuchshandwerker: Mit zwei Festakten wurden sie am Sonnabend von der Handwerkskammer zu Leipzig (HWK) gewürdigt. HWK-Präsident Claus Gröhn überreichte ihnen die Gesellenbriefe zusammen mit Ralf Berger (Präsident des Landesamtes für Schule und Bildung) und Karl Köll (Präsident des Landesamtes für Steuern und Finanzen).

Freigesprochene Gesellen im Porträt

Betriebe, Familien, HWK und Kreishandwerkerschaften aus der Stadt sowie aus den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen gratulierten im Haus Leipzig zu den bestandenen Prüfungen. Unter den Gesellen, die diesen Sommer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, sind Fachkräfte aus den Berufen Friseur (40), Tischler (30), Maler und Lackierer (27), Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (25), Gebäudereiniger (21), Schornsteinfeger (20) sowie Dachdecker (14) am stärksten vertreten. Jede vierte junge Fachkraft ist eine Frau.

Die Tradition der Freisprechung stammt übrigens noch aus der Zeit der Zünfte und hat sich im Handwerk bis auf den heutigen Tag gehalten. Schon damals wurden Lehrlinge am Ende der Ausbildung „frei von Lehre und Vertrag“ gegeben und damit in den Gesellenstand erhoben.

Von lvz

Am 15. August jährt sich Napoleons Geburtstag zum 250. Mal. Reinhard Münch, Leipziger Hobby-Historiker und Völkerschlachtexperte, hat deshalb mit einem regionalen Blick auf den Kaiser Frankreichs geschaut – und in zwei neuen Büchern Neues zusammengetragen.

10.08.2019

2005 ging er als Sieger aus einem Prozess um Korruptionsvorwürfe zum Leipziger Betrieb für Beschäftigungsförderung (bfb) hervor. Nun scheint sich für Matthias von Hermanni auch das Blatt in einem Verfahren um angebliche Beihilfe zum Subventionsbetrug zu wenden.

10.08.2019

Mit den Leipziger Tagebauseen entstanden völlig neue Freizeitsport-Möglichkeiten. Eine davon ist das Windsurfen, das sich bei vielen Leipzigern wachsender Beliebtheit erfreut. Wir haben uns für Sie an den Leipziger Surf-Spots umgeschaut.

10.08.2019