Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Im Video: Erster Auftritt für den Minifant im Leipziger Zoo
Leipzig Lokales Im Video: Erster Auftritt für den Minifant im Leipziger Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 14.01.2020
Das Elefantenbaby im Zoo Leipzig wurde am Dienstag erstmals öffentlich präsentiert. Quelle: Kempner
Leipzig

Der kleine Elefant im Leipziger Zoo ist am Dienstagmittag erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden. Kurz vor 13.30 Uhr hatte der kleine Bulle seinen großen Auftritt. Der derzeit für Besucher geschlossene Elefantentempel wurde für die Medien geöffnet. LVZ.de war per Facebook-Livestream für Sie dabei.

Hallo kleines Rüsselchen!

Gepostet von LVZ Leipziger Volkszeitung am Dienstag, 14. Januar 2020
Der kleine Minifant war in der Nacht zu Samstag zur Welt gekommen. Die ersten Tage nach seiner Geburt hat er gut überstanden. Mutter Rani kümmere sich fürsorglich um ihren Sohn, teilte der Zoo am Dienstag mit. Der Bulle trinke regelmäßig bei ihr und sei bereits sehr aktiv. Für die zehnjährige Rani war es die erste Geburt. Vater ist der in Leipzig geborene Voi Nam. Auch für den 17-jährigen Bullen ist es das erste Kind.
Die ersten Tage nach seiner Geburt hat der kleine Bulle gut überstanden. Quelle: Zoo Leipzig

Vor knapp einem Jahr gab es zuletzt Elefantennachwuchs im Leipziger Zoo. Der kleine Bên Lòng musste im September jedoch eingeschläfert werden. Mutter Hoa hatte ihn nach der Geburt verstoßen. Nach der monatelangen Aufzucht mit Ersatzmilch und einer notwendigen Nabel-OP hatten sich seine Werte akut verschlechtert. Es war bereits der vierte Todesfall bei der Elefantenaufzucht in Leipzig seit 2012. Nun ist die Hoffnung groß, dass sich der neue, noch namenlose Bulle zum Publikumsliebling entwickelt.

Weiterlesen: Tragik um Elefanten-Babys – der Leipziger Zoo hat dazugelernt

Von nöß

Der Stadtrat hat ab 2021 ein Budget für „Kunst am Bau“ bereitgestellt. Dabei soll es auch um Kitas und Schulen gehen.

14.01.2020

Wissenschaftler, Bürger, Museen, Naturschützer, Vereine, Behörden: Sie alle sammeln Wissen darüber, wo welche Tier- und Pflanzenarten in Deutschland leben. Biodiversitätsforscher aus Mitteldeutschland bringen die verstreuten Daten zusammen – „vorbildlich“, finden die Vereinten Nationen.

14.01.2020

Das „alte“ Zooparkhaus gegenüber der Kongreßhalle ist seit September geschlossen. Es wird für eine halbe Million Euro saniert – weil ein verdeckter Baumangel behoben werden muss. Das dauert länger als gedacht.

14.01.2020