Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Immer mehr Plastik landet in Leipziger Biotonnen
Leipzig Lokales Immer mehr Plastik landet in Leipziger Biotonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 07.05.2019
Die Stadtreinigung Leipzig informiert über richtige Mülltrennung. Insbesondere im Biomüll landet häufig falscher Inhalt. (Symbolbild) Quelle: Kempner
Leipzig

In Leipzigs Abfalltonnen landet zu viel falscher Müll. Aus diesem Grund informierte die Stadtreinigung am Dienstag über korrekte Mülltrennung. Insbesondere der Biomüll ist betroffen: Fremdstoffe gelangen immer wieder in die Biotonnen und verursachen erhebliche Probleme. Allerdings landet nach wie vor auch zu viel organischer Küchen- und Nahrungsabfall im Restmüll. Damit gehe eine Vergeudung von hochwertigen Kompost-Wertstoffen einher, so der kommunale Entsorger.

In der Vergangenheit wurden neben Plastik auch Glas, Windeln, Staubsaugerbeutel und Hygieneartikel in den Biotonnen gefunden. Solche Container werden von den Mitarbeitern der Stadtreinigung nicht geleert. Die Eigentümer müssen entweder die nicht verwertbaren Inhalte entfernen oder eine kostenpflichtige Sonderleerung beantragen.

Was darf in die Biotonne?

Neben Küchenabfällen sind Gartenabfälle sowie Küchenpapier und Sägespäne aus unbehandeltem Holz für den Bioabfall geeignet. Auch Kleintierstreu von vegetarischen Tieren darf in der Biotonne entsorgt werden. Kleintierstreu von fleischfressenden Tieren gehört hingegen in die Restabfalltonne. Herkömmliche aber auch biologisch abbaubare Kunststofftüten dürfen nicht in die Biotonne, da sie nicht zur Kompostierung geeignet sind. Das Plastik kann häufig nicht vollständig aussortiert werden und gelangt in Kleinstpartikeln wieder in die Nahrungskette. Unsichere Bürger können sich über die korrekte Trennung des Mülls bei der Stadtreinigung Leipzig erkundigen.

Von fbu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Leipziger wollen einen preisgünstigen Nahverkehr. Ein 365-Euro-Ticket wäre ein wichtiger Schritt in diese Richtung, wenn dafür Bund, Land und Stadt jährlich enorme Summen zuschießen müssten. Der Umweltbund Ökolöwe macht trotzdem Druck.

07.05.2019

Das Leipziger Büro Eßmann, Gärtner, Nieper Architekten GbR hat den städtebaulichen Ideenwettbewerb für einen Schulcampus am Dösner Weg für sich entschieden. Ob er so umgesetzt wird, ist allerdings offen.

07.05.2019

Von AfD bis SPD: Vertreter der im aktuellen Leipziger Stadtrat vertretenen Fraktionen haben sich am Dienstag bei einem Podium den Fragen von LVZ-Lokalchef Björn Meine gestellt. Im Marriott-Hotel ging es um Themen wie Verkehrspolitik, Mieten oder Niedriglöhne.

07.05.2019