Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Interaktive Karte: So ist die Wahl in Leipzig ausgegangen
Leipzig Lokales Interaktive Karte: So ist die Wahl in Leipzig ausgegangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 02.09.2019
Neues Rathaus in Leipzig. Quelle: Andre Kempner
Leipzig

Die sieben Wahlkreise in Leipzig sind ausgezählt und die Abstimmung hielt einige Überraschungen bereit. Die CDU hat vier Direktmandate geholt. Analysten hatten dieses Ergebnis vor der Abstimmung nicht auf dem Zettel und trauten den Bewerbern der Union nur einen gewonnenen Wahlkreis zu. Neben Ronald Pohle, der als Favorit galt, haben sich nun auch Andreas Nowak, Wolf-Dietrich Rost und Holger Gasse durchgesetzt.

Leipziger Wahlkreise

Der Erfolg von Christin Melcher und Claudia Maicher von den Grünen überrascht dagegen wenig. Ihnen waren schon im Vorfeld beste Chancen auf den Gewinn ihrer Wahlkreise eingeräumt worden. Melcher holte 12.892 Stimmen, so viele wie kein anderer Bewerber in Leipzig. Knapp dahinter: Juliane Nagel, die im Leipziger Süden mit 12.551 Stimmen ihr Mandat verteidigte.

Die landesweit auftrumpfende AfD hatte in keinem Leipziger Wahlkreis eine echte Chance auf ein Direktmandat. Einzig Petra Böhme blieb im Wahlkreis 29 mit den Hochburgen in Grünau auf Schlagdistanz zu Nowak von der CDU.

Zu den großen Verlierern der Wahl gehörte auch in Leipzig die SPD. Landesweit bekannte Sozialdemokraten wie Dirk Panter und Holger Mann errangen zwar gerade so zweistellige Resultate, waren für die Wahlgewinner aber keine ernsthafte Konkurrenz. Beide Politiker ziehen aber über die Landesliste in den Landtag ein.

Auch die Bewerber der Linken hatten sich mehr ausgerechnet. Adam Bednarsky, Marco Böhme und Franz Robert Sodann lieferten zwar allesamt Ergebnisse von mehr als 20 Prozent ab. Das reichte aber nicht für ein Direktmandat. Böhme und Sodann schafften aber den Einzug über die Landesliste.

Leipziger Ortsteile

Bei den Zweitstimmen setzte sich die CDU durch, blieb in Leipzig aber mit 25,4 Prozent deutlich hinter dem Landesergebnis. Und auch das ist anders: In Leipzig sind die Grünen die zweitstärkste Kraft vor der AfD. Die Linke landete auf Rang vier. Etwas besser als im Freistaat schnitt zwar die SPD ab, blieb aber auch in Leipzig noch knapp einstellig. Der Rest spielte in der Sachsenmetropole keine Rolle.

CDU dominiert in Ortsteilen

Und dann lohnt noch ein Blick in die 63 Ortsteile. Wenig überraschend: Auch hier dominierte die CDU und ist in 44 Ortsteilen die stärkste politische Kraft. In zehn Ortsteilen gewannen die Grünen, es folgten die AfD (6) und die Linke (3).

Ihr bestes Ergebnis holte die CDU in Hartmannsdorf-Knautnaundorf mit 40,2 Prozent. Am schwächsten war die Union in Volkmarsdorf mit 10,7 Prozent.

Die Grünen haben ihre Hochburg in Lindenau mit 33,9 Prozent. Dagegen bekommt die Ökopartei in Althen-Kleinpösna kaum einen Fuß auf den Boden – 5 Prozent sind ein deutlicher Beleg dafür.

Althen-Kleinpösna ist dafür fest in der Hand der AfD. Mit 30,8 Prozent war niemand stärker. Dafür fristet die Partei in der Südvorstadt mit 6,7 Prozent nur ein Schattendasein.

Die Linken haben mit 33,4 Prozent in Volkmarsdorf ihre Hochburg. Traditionell fahren die Sozialisten am Stadtrand ihre schlechtesten Ergebnisse ein. Das zeigt der Wert aus Baalsdorf und Liebertwolkwitz mit je 7,3 Prozent. Nirgendwo haben die Linken schwächer abgeschnitten.

Die SPD war in Lößnig mit 12,8 Prozent zweistellig, hatte dagegen in Hartmannsdorf-Knautnaundorf mit 6,8 Prozent wenig Chancen.

15 Abgeordnete aus Leipzig

Im neuen Landtag wird die Stadt Leipzig mit 15 Abgeordneten vertreten sein.

Neben den sieben Direktkandidaten sind das die über die Liste abgesicherten:

Dirk Panter, Holger Mann (beide SPD), Marco Böhme und Franz Robert Sodann (beide Linke). Außerdem haben Holger Hentschel, Tobias Keller, Alexander Wiesner und Jörg Kühne von der AfD den Sprung nach Dresden geschafft.

Von Matthias Roth/Marc von Nießen (Grafik und Daten)

Bis in die Abendstunden blieb der Wahl-Sonntag in Leipzig nach Angaben der Polizei ohne ernsthafte Zwischenfälle. Auch mehrere Antifa-Demonstrationen gegen die AfD verliefen friedlich.

01.09.2019

Mit Schlagwerkzeugen und Reizgas sind Vermummte in Leipzig auf Partygäste losgegangen. Sechs Menschen wurden teilweise schwer verletzt. Ein politischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen.

01.09.2019

In den Sommermonaten sind besonders viele internationale Touristen in Leipzig. Etwa jeder sechste Urlauber kommt aus dem Ausland. Doch was reizt das Publikum aus den USA, England oder der Schweiz an der Stadt?

01.09.2019