Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kartellbehörden müssen Verkauf von Nova Eventis noch genehmigen
Leipzig Lokales Kartellbehörden müssen Verkauf von Nova Eventis noch genehmigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 15.04.2017
Nova Eventis
Nova Eventis Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Der Verkaufsprozess für den Einkaufspark Nova Eventis bei Leipzig ist noch nicht abgeschlossen. Das teilte Centermanager Peter Lehnhardt am Ostersonnabend auf Anfrage der Leipziger Volkszeitung mit. Zunächst müssten noch die Kartellbehörden – auch auf EU-Ebene – den geplanten Besitzerwechsel für das 500 Hektar große Areal an der Autobahn 9 genehmigen, erläuterte Lehnhardt. Falls die Zustimmung erteilt wird, wolle der Centerbetreiber ECE im Anschluss umgehend die Öffentlichkeit informieren. „Auch zu der Frage, was der Eigentümerwechsel gegebenenfalls für die Zukunft von Nova Eventis bedeutet“, versprach Lehnhardt.

Wie berichtet, war im ersten Quartal 2017 ein Kaufvertrag für das Shoppingcenter mit aktuell 76 000 Quadratmetern Verkaufsfläche geschlossen worden. Der bisherige Eigentümer der Immobilie, die britische Gesellschaft Prejan Enterprises (mit Sitz auf den British Virgin Islands), hat dabei nach Informationen der Leipziger Volkszeitung rund 200 Millionen Euro erlöst. Um den Kauf des zuletzt vor elf Jahren umgestalteten Einkaufsparks hatten sich laut Insidern mehrere Interessenten beworben. An wen der Zuschlag letztlich ging, wurde bislang nicht bekannt.

Jens Rometsch

Lokales Jasmin, Laura, Kim und Sophie freuen sich aufs Osterfest - Leipziger Vierlinge begrüßen den Osterhasen mit Gedichten
27.03.2018