Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Wegen Corona geschlossen: Stadt Leipzig erlässt Kita-Beiträge
Leipzig Lokales

Kitas wegen Corona geschlossen: Leipzig erlässt Kita-Beiträge

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 11.02.2021
Für die Leipziger Kitas entfallen die Elternbeiträge bis Mitte Februar. Für die Notbetreuung muss jedoch gezahlt werden.
Für die Leipziger Kitas entfallen die Elternbeiträge bis Mitte Februar. Für die Notbetreuung muss jedoch gezahlt werden. Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Eltern, deren Kinder derzeit wegen der Pandemie in einer Leipziger Kita nicht betreut werden, müssen dafür auch nicht zahlen. Das hat die Stadt Leipzig am Mittwoch zumindest für ihre Einrichtungen jetzt bis Mitte Februar klar gestellt.

„Eltern, deren Kinder in Einrichtungen in freier Trägerschaft betreut werden, werden gebeten, sich wegen des weiteren Vorgehens direkt an den jeweiligen Träger der Einrichtungen zu wenden“, erklärte die Stadt. In der Vergangenheit waren die anderen Träger, etwa die Arbeiterwohlfahrt oder die Volkssolidarität, ähnlich kulant.

Notbetreuung zählt extra

Bei den städtischen Einrichtungen, immerhin 138 Stück, entfalle genau der Beitrag vom 14. Dezember bis zum 14. Februar, so die Stadt. „Dies gilt für Kitas, Horte und Kindertagespflege, die im Bedarfsplan der Stadt Leipzig enthalten sind“, heißt es. Voraussetzung sei jedoch, dass die betroffenen Eltern in der genannten Zeit keine Notbetreuung in Anspruch genommen haben.

Der restliche hälftige Anteil für den Februar soll zudem verrechnet werden. Die Stadtkasse werde für die kommunalen Einrichtungen für den Monat Februar 2021 keine Lastschrifteinzüge vornehmen, so das Prozedere. „Der Beitrag wird, wie angekündigt, mit dem hälftigen Elternbeitrag aus dem Dezember 2020, der vollständig eingezogen wurde, verrechnet“, erklärt das zuständige Amt für Jugend und Familie.

Februar-Zahlung auslassen

Eltern, die einen Dauerauftrag eingerichtet haben oder selbst einzahlen, sollten die Zahlung für den Februar aussetzen, sofern sie im Dezember den Beitrag voll gezahlt haben. Etwaige Überzahlungen würden mit den Folgemonaten oder den Kosten für in Anspruch genommene Notbetreuungsangebote verrechnet, verspricht dasAmt.

Wer die Notbetreuung für siene Kind genutzt habe, werde über die Kosten gesondert informiert, so das Amt. Für die Notbetreuung würden aber die regulären Elternbeiträge erhoben. „Zusätzliche Kosten fallen nicht an“, erklärt die Stadt.

Alles zum Thema Familie in Leipzig als Newsletter

Alle News zum Thema Familie in Leipzig immer donnerstags gegen 16 Uhr im E-Mail-Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Sie empfiehlt für regelmäßig anstehende Zahlungen die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, damit immer pünktlich zur Fälligkeit gezahlt werde. In der aktuellen Situation weee zum Beispiel der Einzug automatisch ausgesetzt. Das Formular könne bei der Stadtkasse angefordert oder über www.leipzig.de Suchbegriff „SEPA“ abgerufen werden.

Von -tv