Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Körber-Preis 2018 für Leipziger Paläogenetiker
Leipzig Lokales Körber-Preis 2018 für Leipziger Paläogenetiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 22.06.2018
Svante Pääbo, Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig. (Archivfoto) Quelle: Körber-Stiftung
Leipzig

Der mit 750.000 Euro dotierte Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft geht in diesem Jahr an den in Leipzig lebenden schwedischen Mediziner und Biologen Svante Pääbo. Der 63-Jährige wird für seine Pionierleistungen auf dem Gebiet der Paläogenetik ausgezeichnet, als deren Begründer er gilt, wie die Stiftung am Donnerstagabend mitteilte. Zu Pääbos bedeutendsten wissenschaftlichen Durchbrüchen zählt die Entschlüsselung des Neandertaler-Genoms. Seine Arbeiten revolutionierten das Verständnis der Evolutionsgeschichte der modernen Menschen.

Seit 1997 lebt und arbeitet Pääbo in Leipzig, wo er einer von fünf Direktoren des Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig ist. Paläogenetiker erforschen die Genome altertümlicher Organismen und ziehen daraus Rückschlüsse auf den Verlauf der Evolution.

Der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft zählt zu den höchstdotierten Forschungspreisen weltweit. Er wird Pääbo am 7. September im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses überreicht. Mit dem Preis zeichnet die Körber-Stiftung seit 1985 jedes Jahr einen Durchbruch in den Natur- oder Lebenswissenschaften in Europa aus.

Von ost