Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kohlegegner rufen für Samstag zu Demo in Leipzig auf
Leipzig Lokales Kohlegegner rufen für Samstag zu Demo in Leipzig auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 25.07.2018
Am Samstag wollen Klimaschützer in Leipzig gegen den Kohleabbau demonstrieren. (Archivbild) Quelle: Knofe
Anzeige
Leipzig

Am Samstag startet südlich der Messestadt das Klimacamp Leipziger Land. Eine Woche lang wollen Umweltschützer gegen den Abbau von Kohle sowie deren Verstromung protestieren und an Workshops, Diskussionen und Veranstaltungen teilnehmen. Zum Auftakt des Camps hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Sachsen zu einer Demo in Leipzig aufgerufen. Sie startet am Samstag um 14 Uhr vor dem Naturkundemuseum und zieht dann durch die Innenstadt zum Martin-Luther-Ring und endet am Leuschner-Platz. Es kommt zu Verkehrseinschränkungen.

2000 Teilnehmer erwartet

Die Demo steht unter dem Motto „Kohle stoppen, Klima schützen – Demonstration für Klimagerechtigkeit, Kohleausstieg und gegen die Abbaggerung der Orte Pödelwitz und Obertitz“. In einem Aufruf der Organisatoren heißt es: „Wir müssen heute dafür sorgen, dass wir morgen nicht die Folgen unseres aktuellen Energiehungers zu spüren bekommen. Damit nachfolgende Generationen nicht darunter zu leiden haben, wenn wir uns nicht heute gegen die Kohle gestellt hätten.“ Es wird mit bis zu 2000 Teilnehmern gerechnet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Pödelwitz: Mibrag rüstet sich fürs Klimacamp

Braunkohle-Gegner drohen mit Blockade von Tagebau bei Leipzig

Banner-Aktion zum Erhalt von Pödelwitz am Bergbau-Technik-Park bei Leipzig

Auch die Partei Bündnis 90/Die Grünen ruft zu der Demo auf. Ulrike Böhm, Sprecherin des Arbeitskreises Umwelt und Klimaschutz der Leipziger Grünen, fordert mit Blick auf die Kohleverstromung ein „Ende dieses Wahnsinns“. Es sei das Energieerzeugungsverfahren, bei dem am meisten CO2 freigesetzt werde. „Dem riesigen finanziellen Gewinn der Energiekonzerne stehen Erderhitzung, Wasserverseuchung und vielfacher Heimatverlust nicht nur der Menschen, deren Häuser auf der Kohle stehen, gegenüber“, so Böhm.

Die Route der Demo „Kohle stoppen“ am Samstag in Leipzig im Überblick:

Parkplatz vor dem Naturkundemuseum àRanstädter Steinweg à Tröndlinring à Am Hallischen Tor à Brühl à Katharinenstraße à Markt à Grimmaische Straße à Neumarkt à Schillerstraße à Universitätsstraße à Martin-Luther-Ring à Harkortstraße à Straße des 17. Juni à Härtelstraße à Windmühlenstraße à Wilhelm-Leuschner-Platz.

luc