Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig-Dösen: Pläne für Areal des ehemaligen Parkkrankenhauses kommen voran
Leipzig Lokales Leipzig-Dösen: Pläne für Areal des ehemaligen Parkkrankenhauses kommen voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 04.04.2012
Das Areal des ehemaligen Parkkrankenhauses Leipzig-Dösen Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie die Verwaltung am Mittwoch mitteilte, wird Oberbürgermeister Burkhard Jung eine entsprechende Beschlussvorlage auf Vorschlag des Baubürgermeisters Martin zur Nedden (beide SPD) im Mai in die Ratsversammlung einbringen.

In das denkmalgeschützte Ensemble der historischen Krankenhausanlage will der Eigentümer, die ProWohn Immobilien AG aus Arnstadt, ein Wohn- und Arbeitsquartier integrieren. Dabei sollen sich vor allem Firmen aus den Branchen Dienstleistung, Bildung und Medizin ansiedeln. Mit dem nun in das Verfahren gebrachten Bebauungsplan „Parkstadt Dösen“ will die Verwaltung dafür sorgen, dass die Anlage mit ihren charakteristischen Freiflächen und Alleen in ihren Grundzügen erhalten bleibt.

Anzeige
Leipzig. Die Stadt Leipzig will die Pläne für eine neue Nutzung des Geländes vom früheren Parkkrankenhaus Leipzig-Dösen voranbringen. Nachdem ein Investor im vergangenen Jahr das mehr als 13 Hektar große Areal erworben hatte, will das Rathaus nun mit einem Bebauungsplan die rechtlichen Grundlagen für die weiteren Schritte schaffen.
Nach dem Konzept des Investors soll der nördliche Teil vor allem der kleinteiligen gewerblichen Nutzung vorbehalten sein. Im Süden sind hauptsächlich Wohnungen geplant. Auch eine Kindertagesstätte soll es dort geben.

Die 1901 eröffnete Heilanstalt diente bis Ende der 1990er Jahre als psychiatrisches Krankenhaus. Die medizinische Nutzung wurde inzwischen aufgegeben. Das Gebiet befindet sich westlich der Chemnitzer Straße zwischen der im Norden angrenzenden Forensischen Klinik und dem Haftkrankenhaus im Süden.

maf