Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig hat zweitniedrigsten Krankenstand in Sachsen
Leipzig Lokales Leipzig hat zweitniedrigsten Krankenstand in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.09.2019
In Leipzig gab es 2018 weniger krankheitsbedingte Ausfälle als im Vorjahr. Quelle: Getty Images/iStockphoto
Leipzig

Erwerbstätige in Leipzig haben sich 2018 seltener beim Arbeitgeber krank gemeldet. Um 0,2 Prozentpunkte ist der Krankenstand im Vergleich zu 2017 gesunken. Mit 4,2 Prozent hat die Stadt den zweitniedrigsten Krankenstand in Sachsen, direkt nach Dresden (4,1 Prozent). Der höchste Krankenstand hingegen ist im Landkreis Bautzen mit 5,7 Prozent verzeichnet worden.

Vergleich des Krankenstands auf Bundes-, Sachsen- und Leipzig-Ebene in 2017 und 2018 Quelle: DAK-Gesundheit

Dem Gesundheitsreport nach sanken die Fehltage bei psychischen Erkrankungen wie Depression und Angstzustände. Lag ihr Anteil am gesamten Krankenstand im Jahr 2017 noch an zweiter Stelle, sind die Ausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen 2018 um 16 Prozent und damit am stärksten von allen Diagnosen gesunken.

Erkältungen häufigster Grund für Ausfälle

Auch bei Muskel-Skelett-Erkrankungen ist eine deutliche Verbesserung festzustellen. Waren Rückenschmerzen und Ähnliches 2017 noch die Hauptkrankheitsursache in Leipzig, sind 2018 acht Prozent weniger Ausfälle aufgrund dieser Diagnose verzeichnet worden.

Am häufigsten haben die Leipziger wegen Atemwegserkrankungen von der Arbeit gefehlt. Ausfälle wegen Bronchitis, Mandelentzündungen und Erkältungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent an und rangieren damit auf Platz eins der häufigsten Krankheitsursachen in Leipzig.

Von Elena Boshkovska

Egon Krenz war fünf Jahre lang Mitglied des Politbüros der DDR und Stellvertreter von Staatschef Erich Honecker. Im Herbst 1989 löste er diesen ab und wurde selbst Staatsratsvorsitzender. Am Donnerstag las der inzwischen 82-Jährige im Leipziger Felsenkeller aus seinem neuen Buch vor: „Wir und die Russen“.

06.09.2019

Der Bebauungsplan für den Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig verzögert sich weiter. Auf LVZ-Anfrage teilte das Rathaus mit, man erhoffe sich die Rechtskraft nun fürs Jahr 2021. Derweil verhandelt die Stadt aber schon über den Verkauf der nächsten Baugrundstücke.

06.09.2019

Vor mehr als zwei Jahren musste die Messestadt-Verkehrswacht ihr altes Quartier in Leipzig-Connewitz verlassen. Ein schwerer Schlag für den Verein. Doch jetzt gab es doch noch ein Happy End.

06.09.2019