Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig ist eine zweite Heimat für 13. 000 Flüchtlinge
Leipzig Lokales Leipzig ist eine zweite Heimat für 13. 000 Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 16.08.2019
Flüchtlinge steigen in Busse, die sie in verschiedene Aufnahmezentren bringen. Quelle: dpa
Leipzig

In Leipzig leben aktuell rund 13. 000 Flüchtlinge. Das sind rund zwei Prozent der Einwohner der Stadt. Nach Informationen des Sozialamtes befanden sich davon Ende Juni 12. 748 Personen in der Fürsorge der Kommune. Weitere 448 waren zu dem Zeitpunkt in der Zentralen Erstaufnahme des Landes in der Max-Liebermann-Straße untergebracht, die auf eine Kapazität von 700 Plätzen ausgelegt ist.

15 Personen durch Familiennachzug gekommen

Die Zahl der Flüchtlinge ist seit Monaten nahezu konstant geblieben. Den Angaben zufolge wies das Land in der ersten Hälfte dieses Jahres der Stadt 427 Asylbewerber neu zu. Darüber hinaus seien 15 Personen aufgrund des gesetzlich verankerten Familiennachzugs nach Leipzig gekommen.

Damit hat sich der Zustrom an Flüchtlingen das vierte Jahr in Folge abgeschwächt. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 waren allein im jenem Jahr 4230 Flüchtlinge nach Leipzig gekommen. In den Jahren darauf ging die Zahl deutlich zurück, auf 887 im gesamten Jahr 2018.

Venezuela hat Syrien als Hauptherkunftsland abgelöst

Eine deutliche Veränderung gab es inzwischen bei den Herkunftsländern der Asylbewerber. Vor drei Jahren stammten die meisten Flüchtlinge noch aus den Bürgerkriegsländern Syrien, Afghanistan und Irak. Die meisten in diesem Jahr neu zugewiesenen Asylbewerber kommen hingegen aus Venezuela (Sachsen ist das einzige Aufnahmebundesland innerhalb Deutschlands für Personen aus dem südamerikanischen Staat), gefolgt von Syrien, Kamerun, Somalia, der Türkei, dem Irak, Georgien, Nigeria, Afghanistan und Libyen.

In Gemeinschaftsunterkünften stellt die Stadt knapp 3000 Plätze bereit. Diese waren Ende Juni zu 70 Prozent ausgelastet. Die übrigen Flüchtlinge leben in Wohnungen und Wohngemeinschaften. Die Hälfte der in den Gemeinschaftsunterkünften mit bis zu 368 Plätzen untergebrachten Asylbewerber bleibt dort länger als zwei Jahre.

Von K. S.

An Leipzigs Flüssen und Kanälen findet vom 16. bis 18. August wieder das Wasserfest statt. Neben dem kultigen Entenrennen, der Ruderregatta und der Bootsparade warten zahlreiche Aktionen, Konzerte und Mitmachangebote auf die Besucher.

15.08.2019

Kinder lernen im Amtsgericht das Justizwesen kennen – und zeigen dabei ein Grundverständnis für Recht und Unrecht. Ein Blick in den Kindergerichtstag am Amtsgericht Leipzig.

15.08.2019

Am Samstagnachmittag werden rund 100 Menschen unter dem Motto „LasstUnsWählen“ für ein U18-Wahlrecht in Sachsen auf die Straße gehen. In der Leipziger Innenstadt kommt es währenddessen zu Verkehrsbehinderungen.

15.08.2019