Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Flughafen fährt Betrieb zum Ferienstart hoch
Leipzig Lokales

Leipziger Flughafen startet mit mehr als 50 Fliegern in die Sommerferien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 22.07.2021
Flugreisende warten in einer Schlange vor der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen Leipzig/Halle. (Archivbild)
Flugreisende warten in einer Schlange vor der Sicherheitskontrolle auf dem Flughafen Leipzig/Halle. (Archivbild) Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Leipzig

Zu Beginn der Sommerferien in Sachsen stellt sich der Flughafen Leipzig/Halle auf viele Reisende ein. Zum ersten Ferienwochenende starten 50 Maschinen in Richtung klassischer Urlaubsziele, wie die Mitteldeutsche Flughafen AG mitteilte. Die meisten steuern die Türkei und Mallorca an: Je neun Flieger haben die Ziele Antalya und Palma.

Auch in Richtung mehrerer griechischer Inseln (Kreta, Rhodos, Kos und Korfu) sowie nach Bulgarien (Burgas, Varna) starten Maschinen. Zudem sind je zwei Flieger auf die kanarischen Inseln Gran Canaria und Fuerteventura geplant, auch Hurghada in Ägypten und Teneriffa seien Ziele, so die Mitteldeutsche Flughafen AG. Insgesamt fliegen in den Ferien elf Airlines vom hiesigen Flughafen – die meisten von Condor, die griechische und spanische Ziele ansteuern. Außerdem seien Linienflüge zu den Drehkreuzen Frankfurt, Istanbul und Wien vorgesehen, hieß.

Testpflicht für Reiserückkehrer

Zudem starten von Donnerstag bis Sonntag 38 Passagiermaschinen in Dresden. Dort gibt es ebenso wie am Flughafen Leipzig/Halle Corona-Teststationen. Seit Ende März gelte eine Testpflicht für alle Rückkehrer aus dem Ausland – alle Reisenden müssen deswegen auch vor dem Abflug in Richtung Leipzig oder Dresden der Fluggesellschaft einen negativen Corona-Test vorlegen. Über die Testmöglichkeiten vor Ort müssen sich die Menschen selber informieren, heißt es.

Nach der akuten Phase der Corona-Krise fahren die Flughäfen in Leipzig und Dresden ihr Angebot langsam wieder hoch. Trotz leichter Erholung sind die beiden Airports bei den Passagierzahlen noch vom Vorkrisenniveau entfernt. Im ersten Halbjahr verbuchten die beiden Flughäfen zusammen rund 95.000 Passagiere – ein Minus von mehr als 83 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für 2021 hofft die Mitteldeutsche Flughafen AG zumindest auf eine Million Passagiere. Rund 4,2 Millionen waren es vor der Corona-Krise jährlich.

Von jhz