Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Kolonnadenviertel wird Modell für autoarme Wohnquartiere
Leipzig Lokales Leipziger Kolonnadenviertel wird Modell für autoarme Wohnquartiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 08.02.2017
Kolonadenviertel
Mit dem Kolonnadenviertel will Leipzig in die autoarme Umgestaltung von Wohnquartieren einsteigen. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Mit dem Kolonnadenviertel will Leipzig in die autoarme Umgestaltung von Wohnquartieren einsteigen. Auf Initiative der Grünen erklärte der Stadtrat das Zentrumsviertel zum Modellprojekt „Aktive Mobilität/Nahmobilität“. „Wir wollen so ein konfliktarmes und verträgliches Neben- und Miteinander der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer im Quartier ermöglichen und befördern“, sagte Grünen-Stadtrat Tim Elschner. Nahmobilität meine in erster Linie, gute Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen.

An dem Konzept, das die Verwaltung nun erarbeiten muss, werden noch in diesem Jahr die Bürger beteiligt. Vorgesehen ist etwa, die Reichelstraße als Sackgasse auszuweisen, damit aus dem Dorotheenplatz ein „echter Platz“ wird. „Wir verspüren das Interesse der Bürger, das Kolonnadenviertel aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken“, betonte CDU-Stadtrat Stefan Georgi. Das Verkehrskonzept müsse aber im Einklang mit Ansprüchen an Wohnen, Arbeiten und Freizeit stehen. Auch das fand eine Ratsmehrheit.

K. S.

Lokales Sozialamtsaußenstelle macht dicht - Fällt Grünau hinten runter?
08.02.2017