Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Ordnungsamt stellt während der Weihnachtswoche keine Verwarnungen aus
Leipzig Lokales Leipziger Ordnungsamt stellt während der Weihnachtswoche keine Verwarnungen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 12.12.2018
Quelle: Andre Kempner
Leipzig

„Und Frieden bei den Menschen seines Wohlgefallens.“ – so heißt es in der Weihnachtsgeschichte und daran will sich auch das Leipziger Ordnungsamt halten. Gemäß dem jährlichen Weihnachtsfrieden wird die Behörde nach eigenen Angaben in der Zeit vom 19. bis zum 27. Dezember keine schriftlichen Verwarnungen oder Bußgeldbescheide verschicken. Damit verschieben sich die Fristen um die Woche nach Weihnachten.

Ausgenommen davon sind Fälle, die in der Zwischenzeit verjähren würden, oder Bescheide, die für die Vermeidung von Gefahr nötig sind. Der Weihnachtsfrieden beschränkt sich außerdem ausschließlich auf die schriftliche Verwarnung, es wird weiterhin Kontrollen geben.

thiko

25 Jahre nach der ersten Lebertransplantation am Leipziger Uni-Klinikum beginnt dort eine Informationswoche. Der Detmolder Karl-Heinz Tunsch hat einen besonderen Grund, sich zu engagieren: Er erhielt am 12. Dezember 1993 die erste Organspende im damals neuen Transplantationszentrum.

12.12.2018

Es ist dick und zahlenstark. Die Stadt hat das Statistische Jahrbuch vorgelegt. LVZ.de stellt zehn Fragen über Leipzig und liefert die Antworten gleich mit.

12.12.2018

Laut war es beim Stadtrat: Trillerpfeifen regierten im Vorfeld der Sitzung der Stadtvertreter. Vertreter von Jugendprojekten wollten auf ihre finanzielle Misere hinweisen. Leise klagten dagegen freie Dozenten der Volkshochschule – als Weihnachtsmänner verkleidet.

12.12.2018