Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Palmengartenwehr für Hochwasserschutz auf dem Prüfstand
Leipzig Lokales Leipziger Palmengartenwehr für Hochwasserschutz auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 08.10.2018
Eine Funktionsprüfung wird einmal im Jahr am Palmengartenwehr durchgeführt. Dann werden die Verschlüsse geöffnet. Quelle: Leipzig Fernsehen
Leipzig

Es riecht modrig rund um die Weiße Elster. Am Montag wurde das Palmengartenwehr geöffnet, der Schlamm des Flussbettes lag frei und verströmte einen ungewöhnlichen Geruch. Grund für das Absenken des Wasserspiegels war die sogenannte Funktionsprobe. Dabei prüfen die Mitarbeiter der Flussmeisterei Leipzig, ob die Ketten die 60 Tonnen schweren Verschlüsse ohne Probleme heben können, ob das System dicht ist und ob die Zahnräder noch ineinander greifen.

Schäden werden an gesondertem Termin behoben

Während der Probe würden Ketten geölt, die Seitenwände geprüft, erklärt Martin Etzold von der Flussmeisterei. Stellen die Experten einen Schaden fest, müsse der Pegel der Weißen Elster zu einem anderen Termin erneut abgesenkt werden.

Das bedeutet einiges an Aufwand: Insgesamt drei Tage dauere es, bis das Wehr geöffnet, geprüft und das Wasser wieder aufgestaut ist, sagt Etzold. Der normale Wasserstand soll am Mittwoch wieder erreicht sein. Dann können auch wieder Boote und Kanus über die Gewässer in der Messestadt fahren.

Solch eine Funktionsprobe führt die Flussmeisterei einmal im Jahr durch. Bei Hochwasser müssten immerhin 500 Kubikmeter Wasser pro Sekunde abgegeben werden können, so Etzold. Ansonsten würde Leipzig überflutet.

1954 hatte ein Defekt am damaligen Wehr in Verbindung mit starken Niederschlägen dazu geführt, dass weite Teile der westlichen Innenstadt und des Waldstraßenviertels unter Wasser standen.

Von th

Coffee to go – aber mit Pfand. Das soll es künftig auch in Leipzig geben. Ziel ist die Reduzierung von Müll. Informationen dazu gibt es am Mittwoch im Leipziger Rathaus.

09.10.2018

Studierende müssen in Deutschland immer mehr Miete bezahlen – auch in Leipzig. Im Vergleich mit München oder Frankfurt lebt es sich in der Messestadt aber weiterhin günstig. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor.

09.10.2018

Nicht nur die Höhe des Gehalts oder der Spaß an der Arbeit haben Einfluss darauf, wie zufrieden Arbeitnehmer sind. In Mitteldeutschland ist fast jeder Zweite gefrustet, zeigt eine aktuelle Untersuchung aus Leipzig. Grund dafür sind vor allem soziale Faktoren.

08.10.2018