Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Reisemesse Touristik & Caravaning schließt mit über 60.000 Besuchern
Leipzig Lokales Leipziger Reisemesse Touristik & Caravaning schließt mit über 60.000 Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 25.11.2018
Knapp über 60.000 Besucher kamen zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) nach Leipzig. Quelle: André Kempner
Leipzig

Neuer Veranstalter, weiter großer Zuspruch: Die Leipziger Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) hat wie 2017 erneut knapp über 60 000 Besucher angezogen. Das teilten die Organisatoren am Sonntagabend mit. „Wir freuen uns über einen Auftakt nach Maß“, sagte Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. Die TC, die größte Reisemesse in Mitteldeutschland, wurde erstmals von der Messe Stuttgart veranstaltet.

Die Reisemesse Touristik und Caravaning findet seit Mittwoch auf dem Neuen Messegelände in Leipzig statt. In unserer Bildergalerie nehmen wir Sie mit auf einen Rundgang durch die Messehallen.

Nach Einschätzung Vacanos habe besonders das erweiterte Angebot im Bereich Camping und Caravaning große Resonanz gefunden. In einer Umfrage hätten 94 Prozent der Gäste angegeben, auch 2019 die TC Leipzig wieder besuchen zu wollen. Auch die rund 500 Aussteller zogen eine positive Bilanz. Carolin Moersch, Touristik-Chefin beim diesjährigen Messe-Partner Freudenstadt, sagte: „Leipzig war für uns ein absoluter Erfolg. Das Interesse der Besucher war ungebrochen gut und die Resonanz durchweg positiv.“ Die nächste TC Leipzig findet vom 20. bis 24. November 2019 statt.

Von abö

Vor 700 Fans im voll besetzten Kinosaal stellte Otto Waalkes am Sonntag in Leipzig seinen neuen Film „Der Grinch“ vor. Der 70-Jährige spricht die Hauptrolle. Er traf auch eine LVZ-Leserfamilie zum Meet & Greet.

25.11.2018

Beste Stimmung in 85 Wohnstuben, Ateliers, kleinen Sälen – die Notenspur-Nacht der Hausmusik hat Gastgebern, Gästen und Musikern einen gelungenen Abend geboten.

25.11.2018

Mit der LVZ-Aktion „Ein Licht im Advent“ wollen wir Menschen helfen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Dass solch eine missliche Situation nicht daran hindert, sich selbst für Schwächere stark zu machen, zeigt das Schicksal einer Frau, die in einer der Wohnungen endlich eine Bleibe gefunden hat.

04.12.2018