Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Märchenhafte Wochenend-Tipps für Leipzig: Leipziger Sagen, Flock`n`Roll und Märchenfilme
Leipzig Lokales

Leipziger Sagen, Flock`n`Roll und Märchenfilme: Märchenhafte Familien-Tipps für Leipzig und die Region

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 03.12.2020
Wer freut sich hier so schön über das Happy End? „Unser Aschenbrödel! Unser Aschenbrödel!“ Quelle: WDR Presse und Information/Redak
Anzeige
Leipzig

Es wird kalt, keine Frage. Da kann man es sich zu Hause gemütlich machen oder aber dick anziehen und rausgehen. Was so geht in Zeiten von Lockdown light – hier ein paar rundum märchenhafte Ideen.

Märchen raten im Märchenwald: Auf einiges müssen wir in diesem Jahr mal verzichten, aber zum Glück nicht auf das Märchenland vor der Oper! Und auch dieses Mal hat sich ein bisschen Unsinn in die bekannten Märchen eingeschlichen! Was gehört hierher und was nicht? Ein schöner Ratespaß. Die Märchenfiguren werden seit 42 Jahren von Märchenfee Elke Henschel in liebevoller Handarbeit hergestellt – das wissen Generationen von Leipziger Kindern jedes Jahr aufs Neue zu schätzen. Achtung: Mund-Nase-Bedeckung nicht vergessen!

Anzeige
Märchenfee Elke Henschel mit einem der sieben Geißlein. Alle Geschwister vom Geißlein  wohnen jetzt im Märchenwald. Quelle: Regina Katzer

Leipziger Märchen und Sagen entdecken: Nicht alle Märchen spielen in einem weit entfernten Land oder im Märchenwald – manche sonderbare Geschichte soll sich auch mitten in Leipzig zugetragen haben. Das können Märchendetektive im Internet (und auch beim Spaziergang an die Orte des Geschehens) herausfinden. Was hat es auf sich mit dem verliebten Gespenst, der Kanonenkugel vom Johannisfriedhof und dem Ritter mit der eisernen Kette? Wer ist der schwarze Bruno und was macht eigentlich das Hufeisen an der Nikolaikirche? Das alles kann man herausfinden auf dem Kultur-Blog „Leipzig-Lese“ unter Menüpunkt „Streifzüge“ und dem Unterpunkt „Sagen und Märchen“. Tipp für die Eltern: vorher den Gruselfaktor der Geschichten checken.

Tanzen im Schnee – aber mit trockenen Füßen. Wie das geht, zeigen die Tänzer aus dem Stück „Schule des Wetters: Schnee“ des Theaters der Jungen Welt. Quelle: Ida Zenna/TdJW

Flock’n’Roll – Märchenhaft tanzen mit dem TdJW: Höchste Zeit für ein bisschen Bewegung! Dafür hat sich das Theater der Jungen Welt etwas ausgedacht: „Flock’n’Roll“ heißt das erste YouTube-Tutorial zum stürmischen Tanzstück „Schule des Wetters: Schnee“. Etwa eine halbe Stunde lang wird sich mit Tänzerin Sofiia Stasiv und Tänzer Denis Cvetković ordentlich bewegt – wärmt garantiert auf.

Zu finden ist das Tutorial im Digitalen Spielplan des TdJW – hier bitte nach ganz unten scrollen, auf das YouTube-Video klicken und lostanzen.

Alles zum Thema Familie in Leipzig als Newsletter

Alle News zum Thema Familie in Leipzig immer donnerstags gegen 16 Uhr im E-Mail-Postfach

Märchen gucken im TV: Fast schon rund um die Uhr zeigen vor allem die Öffentlich-Rechtlichen am Adventswochenende wieder Märchen. Man kann es sich also durchaus auf dem Sofa gemütlich machen bis die Augen langsam viereckig werden. Eine kleine Auswahl:

Los geht es am Samstag, 5.12., schon um 7.10 Uhr mit Pinocchio (Teil 1) in der ARD. Es folgt das Rumpelstilzchen um 12.15 Uhr im ZDF. Dort geht es auch weiter mit dem neuen tschechischen Märchenfilm Die Teufelsfeder (2018) um 13.35 Uhr.

Am Sonntag, 6.12., weckt uns die ARD mit dem zweiten Teil von Pinocchio um 7.15 Uhr. Danach gibt es Girlpower mit Das Mädchen mit den Schwefelhölzern (11.55 Uhr | ZDF) oder Schneewittchen (12 Uhr | KiKa) – und selbstverständlich auch mit Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (17.25 Uhr | MDR).

Aber werden auch wieder die guten alten DEFA-Klassiker gezeigt? Natürlich! Und zwar: Die Galoschen des Glücks (5.12. | 10.30 Uhr | RBB), Die Goldene Gans (5.12. | 11.55 Uhr | RBB), Schneeweißchen und Rosenrot (5.12. | 15 Uhr | RBB) sowie Das singende, klingende Bäumchen (6.12. |12.55 Uhr | MDR).

Am 6. Dezember ist ja auch noch Nikolaus! Je nachdem, wie es im heimischen Schuhregal so aussieht, kann das Stiefelwienern und Schuheputzen für den Nikolaus auch zum Ganztagsevent für die ganze Familie werden…

Von Juliane Groh