Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Stadtarchiv beginnt Umzug auf die Alte Messe
Leipzig Lokales Leipziger Stadtarchiv beginnt Umzug auf die Alte Messe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 28.05.2018
Leipziger Stadtarchiv beginnt Umzug auf die Alte Messe
Der ehemalige Sowjetische Pavillon auf der Alten Messe wird seit zwei Jahren zum neuen Stadtarchiv umgebaut. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Seit zwei Jahren wird der Sowjetische Pavillon auf der Alten Messe zum neuen Stadtarchiv umgebaut und kann nun bezogen werden. Ab 1. Juni zieht die städtische Behörde in ihre neuen Räume und muss daher ihren Service einschränken. Wie das Hauptamt mitteilte, werden der Lesesaal und Ausstellungen geschlossen sowie Praktika, Seminare und Führungen nicht mehr angeboten. Die Angebote werden erst im neuen Gebäude wieder verfügbar sein.

Schriftliche Anfragen sind ab Juli nur in sehr begrenzten Umfang und ab August gar nicht mehr möglich. Ab Oktober können Anfragen wieder gestellt werden. Die Eröffnung im ehemaligen Sowjetischen Pavillon steht noch nicht fest.

Das Gebäude wurde 1923/24 erbaut und galt unter dem Namen Halle 12 als größte Ausstellungshalle der Welt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wieder eröffnet, bekam es den Namen Sowjetischer Pavillon. Im Juni 2016 begann schließlich der Umbau zum neuen Stadtarchiv für 14 Millionen Euro. Seitdem wurden dort eine Mosaikwand aus der Stalin-Ära sowie eine Weltkriegsgranate gefunden.

ThTh

Lokales „Leipziger Markt Musik“ - So wird der Nachfolger der "Classic Open"
28.05.2018