Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Startup Ekoio will wachsen – und bis zu einer halben Million Euro einsammeln
Leipzig Lokales Leipziger Startup Ekoio will wachsen – und bis zu einer halben Million Euro einsammeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 09.03.2016
Die Gründer Immanuel Rebarczyk, Thomas Kuwatsch, Philipp Ströhla, Kristina Hammitzsch und Martin Feige (von links) mit ihrem Telematik-Stick.
Die Gründer Immanuel Rebarczyk, Thomas Kuwatsch, Philipp Ströhla, Kristina Hammitzsch und Martin Feige (von links) mit ihrem Telematik-Stick.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das Leipziger Startup Ekoio öffnet sich für private Investoren und will binnen 60 Tagen bis zu einer halben Million Euro für weiteres Wachstum einsammeln. Am Donnerstag, dem 10.März, starten die Telematik-Experten um 12 Uhr eine Finanzierungskampagne auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch, die bis zum 10. Mai läuft. Interessierte Investoren können das Unternehmen mit Beträgen ab 250 Euro finanziell unterstützen.

„Wir haben uns als erstes Ziel gesetzt, die Marke von 100 000 Euro zu erreichen“, sagt Gründer Thomas Kuwatsch. „Der nächste Meilenstein wären dann 300 000 Euro.“ Mit dem eingesammelten Kapital wollen die Leipziger Entwicklung und Vertrieb ausbauen und ihre Position im Milliardenmarkt Car Connect so schnell wie möglich weiter festigen. Für Investoren sei das die Gelegenheit, in einem frühen Stadium Teil der Ekoio-Geschichte zu werden. Das vor drei Jahren gegründete Startup hat einen intelligenten Fahrassistenten für Fuhrparks entwickelt: einen Stick unterm Armaturenbrett, mit dem sich beispielsweise Kraftstoffverbrauch und Wartungskosten reduzieren lassen oder die Fahrzeuge in Echtzeit verfolgt werden können. Dass ihr Geschäftsmodell sich trägt, haben die Gründer mit ausgewählten Förderern wie dem SpinLab der Handelshochschule Leipzig und dem ProSieben-Sat.1 Accelerator sowie mit ersten Kunden bewiesen.

Als Gegenleistung für Geldgeber gibt es zum Beispiel die Chance auf einen Erlebnistag auf der Porsche-Rundstrecke sowie Ekoio-Sticks mit Nutzungslizenzen und – sofern erfolgreich – die Beteiligung am möglichen Verkauf der Firma.

www.seedmatch.de/ekoio

 

Von Kerstin Decker