Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger sollten ihre Weihnachtseinkäufe gut planen
Leipzig Lokales Leipziger sollten ihre Weihnachtseinkäufe gut planen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 08.01.2018
Fast alle größeren Supermärkte in Leipzig bleiben am 24. Dezember geschlossen. Quelle: dpa
Leipzig

Heiligabend noch eben Weihnachtsschinken und Glühwein für die bevorstehenden Feiertage besorgen. Üblicherweise schieben sich kurz vor den Feiertagen die Einkaufswagen dicht an dicht an den Supermarktregalen entlang, bevor es dann unter dem Weihnachtsbaum besinnlich wird.

Dieses Jahr gibt es eine besondere kalendarische Konstellation: Der 24. Dezember fällt auf einen Sonntag. Generell steht es den Lebensmittelläden frei, ob sie zu Heiligabend noch öffnen. Möglich macht das eine Sonderregelung im Ladenschlussgesetz. Wenn der Heiligabend auf den vierten Advent fällt, dürfen demnach Läden, die überwiegend Lebens- und Genussmittel anbieten, genau wie Weihnachtsbaumverkäufe, Zeitschriftenkiosks, Blumengeschäfte und Bäckereien noch einmal Kasse machen. Es gelten aber Einschränkungen: Erlaubt sind nur drei Verkaufsstunden zwischen 7 und 14 Uhr.

Die meisten großen Supermärkte bleiben Heiligabend geschlossen

Doch die meisten großen Märkte machen von der Sonderregelung keinen Gebrauch: „Wir haben keine Signale vorliegen, dass die großen Supermarkt-Ketten in Leipzig öffnen“, sagt Jörg Förster, Sprecher der Gewerkschaft Verdi für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

In Leipzig bleiben die Filialen von Aldi, Lidl, Penny, Norma, Kaufland und Netto Marken-Discount geschlossen. Auch die Angestellten der Konsum-Geschäfte in Leipzig müssen am 24. Dezember nicht arbeiten. „Die Verkäufer sind nicht böse, dass sie einmal den kompletten Heiligabend bei ihrer Familie verbringen dürfen“, sagt Förster.

Bei Rewe und Edeka entscheiden die selbstständigen Kaufleute, ob ihr Markt am 24. Dezember öffnet. Generell haben die Mitarbeiter der Rewe-Filialen zu Weihnachten frei. Welcher eigenständige Besitzer am 24. Dezember sein Geschäft noch einmal aufsperren wird, kann Thomas Bonrath, Sprecher von Rewe, nicht sagen.

Rewe am Leipziger Hauptbahnhof hat Heiligabend geöffnet

Eine zusätzliche Ausnahme sind die Läden am Hauptbahnhof. Sie dürfen jeden Sonntag öffnen, da sie der Versorgung Reisender dienen. Der Rewe-Markt im Leipziger Hauptbahnhof verkauft allerdings noch doch nicht wie zunächst geplant auch am 24. Dezember Gemüse, Butter und Wein für die letzten Weihnachts-Vorbereitungen. Genauso Aldi: Alle Filialen seien am 24. Dezember einheitlich geschlossen, auch der Markt am Hauptbahnhof, erklärte ein Sprecher LVZ.de. Die Regelung sei im Sinne der Mitarbeiter getroffen worden. Einzig hat der Sparexpress hat von 7 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Doch nicht nur die großen Supermärkte schonen ihre Mitarbeiter. Auch die kleineren Spätverkaufsstellen verzichten teilweise auf eine Öffnung am Sonntag: Susanne Jallow vom Südplatzspäti sperrt zu Heiligabend „generell nicht auf“. Sarah Aliew, Inhaberin des Spätis Nr. 39 in Stötteritz wird in ihrem Laden hingegen von 8 bis 16 Uhr hinter dem Tresen stehen. „Je nachdem, wie die Kunden kommen, öffnen wir auch länger“, sagt sie. Sie sei gespannt, wie viele Menschen kommen – gerade, wenn die großen Supermärkte geschlossen bleiben. „Im letzten Jahr wurde es aber ab 16 Uhr ruhig“, sagt sie.

Von Theresa Held

Mehr Advent und Weihnachten

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung. Dekoideen, Rezepte, Weihnachtsmärkte und Tipps für eine besinnliche Adventszeit finden Sie hier!

Die Bedingungen für Busreisende in Leipzig verbessern sich deutlich. In Kürze wird es in der Messestadt gleich zwei privat betriebene Busstationen am Hauptbahnhof geben.

13.03.2018
Lokales Leipziger Vierlinge feiern Weihnachten - Sophie, Kim, Laura und Jasmin warten auf den Weihnachtsmann

Die eineiigen Leipziger Vierlinge Sophie, Kim, Laura und Jasmin (5) können das Weihnachtsfest kaum erwarten.

30.03.2018

Die LVZ-Spendenaktion 2017 ist abgeschlossen – vielen Dank für Ihre Unterstützung! Unter dem Motto „Ein Licht im Advent“ wollten wir Bedürftigen helfen, die in eine Notlage geraten sind und die sich über ein ganz persönliches Geschenk freuen. Ein Geschenk, dass Sie durch Ihre Spende möglich machen konnten.

15.11.2018