Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger wollen gegen Kohle-Kompromiss auf die Straße gehen
Leipzig Lokales Leipziger wollen gegen Kohle-Kompromiss auf die Straße gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 02.02.2019
Leipziger haben schon mehrfach für den Kohleausstieg demonstriert – wie im Sommer 2018 im Zusammenhang mit dem Dorf Pödelwitz. (Archivbild)
Leipziger haben schon mehrfach für den Kohleausstieg demonstriert – wie im Sommer 2018 im Zusammenhang mit dem Dorf Pödelwitz. (Archivbild) Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Als Teil einer bundesweiten Protestaktion will auch in Leipzig ein Bündnis aus verschiedenen Umweltschutzgruppen am Samstag gegen die Empfehlungen der Kohlekommission auf die Straße gehen. Die Demonstration steht unter dem Motto “Hey KoKo - Kohleausstieg jetzt!“, wie die Veranstalter mitteilten. Laut Ordnungsamt der Stadt Leipzig ist der Aufzug von 12.30 Uhr bis 16 Uhr mit etwa 500 bis 1000 Teilnehmern angemeldet worden.

Die Organisatoren lehnen das von der Kohlekommission vorgeschlagene Datum für den Ausstieg aus der Braunkohleförderung, das Jahr 2038, ab. Zudem fordern sie, dass Dörfer wie Pödelwitz oder Obertitzt im Landkreis Leipzig nicht abgebaggert werden.

Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt

Mit dem Aufzug in Leipzig und anderen deutschen Städten startet den Angaben zufolge eine bundesweite Aktionswoche. In der Messestadt werde der Protest unter anderem vom BUND Leipzig oder der Schülerbewegung Fridays for Future unterstützt.

Während der Veranstaltung sei mit Einschränkungen im verkehr zu rechnen, so das Ordnungsamt. Geplant ist demnach folgende Route: „Kleiner Willy-Brandt-Platz“ → Richard-Wagner-Straße → Am Hallischen Tor → Willy-Brandt-Platz → Tröndlinring → Goerdelerring → Dittrichring → Thomaskirchhof → Thomasgasse → Markt → Grimmaische Straße → Augustusplatz.

Von jhz