Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Maximilianallee wird ab Dienstag schmaler
Leipzig Lokales

Leipzigs Maximilianallee wird ab Dienstag schmaler

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 15.11.2020
Hier rollt der Verkehr bald nur noch einspurig: Die Baustelle in der Maximilianallee zwischen Essener Straße und Neuer Messe. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Welche neuen Baustellen kommen in den nächsten Tagen auf die Leipziger zu? Hier die wichtigsten aktuellen Einschränkungen:

Maximilianallee zwischen Essener Straße und Messe-Allee: Auf dieser wichtigen Einfallstraße finden im benannten Abschnitt vom 17. bis 26. November Wartungsarbeiten an Brücken statt. Autofahrer müssen deshalb mit Fahrspurreduzierungen in beiden Richtungen rechnen. In den Spitzenzeiten könnte es zu Staus kommen.

Anzeige

Eisenbahnüberführung Mockauer Straße: Wegen Brückenbauarbeiten muss diese Überführung vom 17. bis 20. November voll gesperrt werden. Eine Umleitung führt über Friedrichshafner/Essener Straße.

Klingerweg: Wegen Baumschnittarbeiten am 18. November voll gesperrt.

Limburgerstraße 11-33a: Autofahrer sollten dort vom 16. bis 20. November eine Vollsperrung einplanen.

Humboldstraße zwischen Pfaffendorfer und Löhrstraße: Dieser Abschnitt ist am 16. November ebenfalls komplett dicht.

Bosestraße zwischen Dittrichring und Gottschedstraße: Voll gesperrt am 17. November.

Bornaische Straße zwischen Giebner- und Friederikenstraße: Stadtauswärts kommt es vom 16. bis 27. November zu einer Fahrbahneinengung. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt.

Karl-Tauchnitz-Straße/Mahlmannstraße: Vom 16. bis 27. November sind in diesem Bereich Fahrspurreduzierungen erforderlich. Gleichzeitig wird die Arndtstraße in Richtung Wundtstraße zur Einbahnstraße.

Keilstraße zwischen Gerber- und Nordstraße: Diese Verbindung ist vom 16. bis 20. November halbseitig dicht. Die Einfahrt aus Richtung Nordstraße und Keilstraße ist nicht möglich.

Prager Straße zwischen Thiersch- und Wilhelm-His-Straße: In diesem Abschnitt muss stadtauswärts vom 16. bis 20. November mit einer Fahrspurreduzierung gerechnet werden.

Prager Straße/Höhe Fußgängerampel Roseggerstraße: Dort muss der Rad-Gehweg vom 16. bis 20. November gesperrt werden. Eine Ersatz-Führung verläuft über den Haltestellenbereich des Nachtbusses.

www.leipzig.de/verkehrsinformationssystem

Von Andreas Tappert