Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Stadtchef solidarisch mit Streikenden bei Halberg Guss
Leipzig Lokales Leipzigs Stadtchef solidarisch mit Streikenden bei Halberg Guss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 28.06.2018
Der Leipziger Oberbürgermeister Burghard Jung (SPD) besuchte die streikenden Arbeiter beim Autozulieferer Halberg Guss. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig - 

Leipzigs Stadtchef Burkhard Jung (SPD) hat den streikenden Mitarbeitern der Neuen Halberg Guss (NHG) Solidarität zugesichert. Er sei voller Respekt, wie die Arbeiter seit zwei Wochen versuchten, für ihre Arbeitsplätze zu kämpfen, sagte der Oberbürgermeister am Donnerstag bei einem Besuch am Werk. Die geplante Schließung des NGH-Standorts Leipzig sei völlig unsinnig. Die Produkte würden gebraucht.

Das Unternehmen stellt Motorblöcke und Antriebswellen für Autos und Lastwagen her. Anfang der Woche hatten Mitarbeiter den Abtransport von fertiggestellten Autoteilen aus Protest verhindert. Nach Aufforderung durch die Polizei wurde der Weg dann doch freigegeben.

Streik auch im Saarland

NHG will das Leipziger Werk Ende 2019 schließen und erwägt, am Standort Saarbrücken 300 der 1500 Arbeitsplätze abzubauen. Auch im Saarland wird gestreikt. Die Produktion ruht, erste Kunden bestätigten Engpässe wegen des Streiks.

Verhandlungen stocken

Laut IG Metall gibt es Signale der Geschäftsleitung, wieder verhandeln zu wollen. Die Gewerkschaft wolle darüber in den nächsten ein bis zwei Tagen entscheiden. Bisher waren die Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag nicht voran gekommen. NHG hatte der IG Metall „absurd hohe Forderungen“ vorgeworfen. Die Gewerkschaft verlangt unter anderem höhere Abfindungen und eine Qualifizierungsgesellschaft.

Von LVZ