Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Lichtspiele des Westens“ bringen Leipzigs Karl-Heine-Straße zum Leuchten
Leipzig Lokales „Lichtspiele des Westens“ bringen Leipzigs Karl-Heine-Straße zum Leuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 09.12.2018
Das Gebäude der Schaubühne Lindenfels in Leipzig war einer der Spots bei den "Lichtspielen des Westens".
Das Gebäude der Schaubühne Lindenfels in Leipzig war einer der Spots bei den "Lichtspielen des Westens". Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Nicht nur ein einzelnes Licht wollten die Schaubühne Lindenfels, der Lindenfels Westflügel, Anwohner, Gewerbetreibende und Künstler am Samstagabend in die Dunkelheit der Karl-Heine-Straße bringen. Nach der Premiere vor einem Jahr erleuchteten die „Lichtspiele des Westens“ die Meile erneut an allen Ecken und Enden: Projektionen und Installationen an Hausfassaden, in Schaufenstern und Bäumen gab es zu bewundern. Die fünf schönsten Anwohner-Fenster wurden durch eine Jury prämiert.

Bei den "Lichtspielen des Westens" auf der Karl-Heine-Straße konnten die Besucher Projektionen und Installationen an Hausfassaden, in Schaufenstern und Bäumen erleben.

Aufführungen und Konzerte in der Schaubühne Lindenfels

„Die Lichtspiele des Westens sollen nicht nur als Schaufenster der Kreativität dienen“, sagte Projektleiterin Eucaris Guillen, „sondern auch ein Forum und Ort des Austausches darstellen“. Aufführungen und Konzerte ergänzten das Angebot. Das Teatre Figur aus Krakau gastierte am Samstag mit der Installation „Ich bin die ganze Welt, minus die ganze Welt ohne mich“, einer Synthese aus bildender Kunst und Theater, im Westflügel. 

Von LVZ