Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Linke Aktivisten hissen Israel-Flagge an Schornstein über Leipzig
Leipzig Lokales Linke Aktivisten hissen Israel-Flagge an Schornstein über Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 29.01.2020
Israel-Flagge (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Hinter der an einem Schornstein in Leipzig befestigten Israel-Flagge steht möglicherweise keine antisemitische Motivation. „Es waren linke Aktivisten, die ein Zeichen für Israel setzen wollten“, sagte Thomas Feist, sächsischer Beauftragter für das jüdische Leben. Er habe am Montag anlässlich des Holocaust-Gedenktags auf einer Kundgebung gesprochen. Von dort habe er die Information. Über die Wahl eines Schornsteins als Ort für die Fahne könne man streiten. Allerdings habe es schlicht keinen höheren Ort in der Umgebung gegeben, so Feist. Eine antisemitische Absicht stecke nicht dahinter.

Die Staatsanwaltschaft war am Dienstag vom Dezernat Staatsschutz über den Fall informiert worden. Derzeit werde der Sachverhalt geprüft, sagte ein Sprecher in Leipzig. Weitere Angaben konnte er zunächst nicht machen.

Die Flagge war am Montag - dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus - an einem etwa 30 Meter hohen Schornstein befestigt worden. Die Feuerwehr holte sie wieder herunter. Anschließend hieß es von der Polizei, man prüfe, ob eine Straftat im Sinne der Volksverhetzung vorliege.

dpa