Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Linken-Urgestein Schlegel: „Eigentlich wollte ich durchpowern“
Leipzig Lokales Linken-Urgestein Schlegel: „Eigentlich wollte ich durchpowern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 12.06.2019
Linken-Politiker Siegfried Schlegel (links) lange Jahre im Bauausschuss tätig.Quelle: Knofe
Leipzig

Nach fast 30 Jahren verabschiedet sich ein Urgestein aus dem Stadtrat. Seit Dezember 1990 sitzt Siegfried Schlegel für die Linken im Parlament – bei der jüngsten Wahl konnte der 66-Jährige erstmals kein Mandat holen. Im Wahlkreis 0, Stadtbezirk Mitte, landeten die Parteikollegen Franziska Riekewald und Michael Neuhaus vor ihm. Schlegel war auf Listenplatz zwei angetreten und erhielt 2351 Stimmen.

Am 26. Mai 2019 haben die Leipziger einen neuen Stadtrat gewählt – diese 70 Kandidaten haben es geschafft.

„Völlig unerwartet hat mich das Ergebnis nicht getroffen“, sagte Schlegel gegenüber der LVZ. Als einen möglichen Grund führt er an, dass der Job von Naturschutzbiologe Neuhaus zur aktuellen politischen Stimmung passe. Der 25-jährige Neuhaus ist mit 244 Stimmen mehr in den Stadtrat eingezogen. Für ihn sei es eben „knapp daneben gegangen“, so Schlegel.

Bau-Experte Schlegel

Der Diplomingenieur hat sich während seiner Zeit im Stadtrat vor allem im Bauausschuss verdient gemacht. Zum Beispiel 1994, als er nach der Pleite von Immobilienmogul Jürgen Schneider dabei half, kurzfristig Direktvergaben an Leipziger Baufirmen zu ermöglichen. Oder Anfang der 00er-Jahre, als er sich für die Schaffung des Lene-Voigt-Parks einsetzte. Schlegel absolvierte vor 50 Jahren eine Lehre zum Bauverarbeiter und verbachte sein ganzes Berufsleben in der Branche, unter anderem beim Baukombinat Leipzig.

Seiner Meinung nach sieht es nun hinsichtlich Bau-Expertise im Stadtrat nicht gut aus. „Leider sind die Fachgebiete Bauen und Stadtentwicklung nicht mehr mit beruflicher Fachkompetenz im Stadtrat vertreten“, schreibt er in einer Stellungnahme nach der Wahl. Und schließt seine Partei dabei explizit ein: „In unserer Fraktion ist niemand, der berufliche Erfahrungen auf dem Gebiet hat“, erläutert er auf Nachfrage. Und noch etwas stört den gebürtigen Leipziger. Bei „aller notwendigen Verjüngung“ sei die direkte Mitbestimmung von Senioren im Gegensatz zu anderen Stadtratsfraktionen bei der Linken nicht gegeben, heißt es in seiner Mitteilung. „Es gibt keinen mehr in unserer Fraktion, der über 60 ist“, sagt Schlegel.

Zukünftig im Seniorenbeirat

Er selbst möchte sich zukünftig als Wohnungswirtschaftsvertreter im Seniorenbeirat einbringen. Auch eine Tätigkeit als Stadtbezirksbeirat kann sich Schlegel unter Umständen vorstellen. „Das hängt davon ab, was die Partei sich denkt. Ich habe erst einmal alles offengelassen und dränge mich nicht auf.“ Selbst den Stadtrat hat der zweifache Vater noch nicht aus den Augen verloren. „Ich stehe an dritter Stelle und bin ein potenzieller Nachrücker. Mein Ergebnis war ja nicht unter ferner liefen.“

Auch wenn er es nicht offen heraus sagt, merkt man dem engagierten Politiker seine Enttäuschung an. „Eigentlich wollte ich noch zwei, drei Jahre durchpowern, um den Bau von Schulen und Kitas voranzubringen.“ Sollte es in Zukunft politisch dennoch ruhiger zugehen, ist ihm nicht bange: „Ich kann loslassen.“

Von Maximilian König

Die Stadt Heilbronn (Baden-Württemberg) hat die Anlage von Schottergärten in Neubaugebieten verboten; in Xanten (Nordrhein-Westfalen) ist die Versiegelung von Vorgartenflächen per Bebauungsplan untersagt. Was tut Leipzig für einen besseren Insektenschutz durch grüne Gärten?

12.06.2019

Die Suche nach einer neuen B 87-Trasse in oder bei Taucha bleibt schwierig. Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens ist nun auch der zweite Online-Dialog beendet. Rund 500 Wortmeldungen gab es zum Projekt. Jetzt findet die Auswertung statt.

12.06.2019

Schlagen, Spucken, wüste Parolen: Nach dem Wahlabend im Neuen Rathaus zu Leipzig ermitteln Landeskriminalamt und Polizei aufgrund mehrerer Straftaten. Konkrete Tatverdächtige gibt es bisher nicht.

12.06.2019