Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales MDR-Bericht: Stadt lässt Recycling von Quecksilber in Plagwitzer Wohngegend zu
Leipzig Lokales MDR-Bericht: Stadt lässt Recycling von Quecksilber in Plagwitzer Wohngegend zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 23.01.2019
Quecksilber gehört zu den gefährlichsten Giftstoffen, soll deshalb aus dem Wirtschaftskreislauf peu-à-peu verschwinden. Quelle:Klaus-Dieter Gloger
Leipzig

Quecksilber ist einer der gefährlichsten Giftstoffe, deshalb seit zehn Jahren sogar in Fieberthermometern und Barometern verboten. Doch eine Anlage zum Recycling von Altquecksilber und quecksilberhaltigen Abfällen betreibt die Firma GMR Gesellschaft für Metallrecycling seit Jahren in der Naumburger Straße in Plagwitz.

Nach einem Bericht des MDR-Magazins Exakt (am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr) leben in direkter Umgebung 30 junge Familien, ihre Kinder toben auf einem Spielplatz in unmittelbarer Nähe zur „größten Vakuumrecyclinganlage der Welt“, wie das Unternehmen selbst auf seiner Homepage schreibt. Die Behandlungskapazität liege bei 500 bis 1000 Tonnen pro Jahr.

Der sächsische Grünen-Landtagsabgeordnete Volkmar Zschocke hält den Standort für „nicht geeignet“. „Also ich rate dringend, dass gemeinsam mit dem Unternehmen hier Wege gesucht werden, diesen Standort aufzugeben für dieses Verfahren“, sagte er dem TV-Magazin. Ein Interview habe die Firma abgelehnt. Schriftlich versicherte die Geschäftsführung: „Die Sicherheit und gesundheitliche Unversehrtheit von Mitarbeitern und Anwohnern genießen oberste Priorität.“

Auch im Rathaus scheint man mit dem Standort der Firma offenbar nicht glücklich. „Heute würden wir aus stadtplanerischer Sicht und aus Umweltsicht so etwas in unmittelbarer Nähe von Wohnbebauung wohl auch nicht mehr zulassen“, erklärte die Leiterin des Umweltamtes, Angelika Fritsch, in dem Beitrag. „Aber das Unternehmen hat eine alte Bestandsanzeige. Sie dürfen dort am Standort bleiben. Ich habe keine Handhabe, es grundsätzlich zu verbieten.“

Die Anwohner, von denen viele lange Zeit gar nicht wussten, was in Fässern auf dem Gelände gelagert wird, fühlen sich mehr als unwohl mit dem giftigen Nachbarn. In einer Quecksilber-Recycling-Anlage im Ruhrgebiet war 2016 ein Behälter infolge einer Verpuffung geplatzt und hatte 35 Kilogramm des Giftmetalls freigesetzt. Vier Arbeiter wurden damals verletzt, einer lebensgefährlich.

Von K. S.

Lokales Weltkongress der Gefäßmedizin - Wenn die Neue Messe zum OP-Saal wird

Die Neue Messe wird zum OP-Saal: 5000 Mediziner befassen sich seit Dienstag mit Gefäßerkrankungen und damit, wie ihnen beizukommen ist. Dazu werden Operationen live auf den Kongress übertragen, um Diskussionen anzukurbeln.

23.01.2019

Rund 15 Aktivisten der „Aktionsgruppe Rojava Leipzig“ wollten am Mittwochnachmittag in der SPD-Zentrale in Leipzig mehrere Forderungen an die Europaabgeordnete Constanze Krehl übergeben. Die befand sich zu dieser Zeit allerdings in Brüssel.

23.01.2019

Leipzigs erster Mustang hat ein aufregendes Jahr hinter sich: Aus dem wilden Westen der USA eingeflogen, lebt er jetzt im Osten von Leipzig. Auf der Messe Partner Pferd stellte Besitzerin Nadja Neumcke ihn erstmals vor und berichtete von seiner Ausbildung zum Therapiepferd.

23.01.2019