Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr Arbeitslose in Leipzig gemeldet – Quote bei 8,5 Prozent
Leipzig Lokales Mehr Arbeitslose in Leipzig gemeldet – Quote bei 8,5 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 31.01.2017
Die Zahl der Arbeitslosen ist gestiegen. (Archivbild) Quelle: dpa
Leipzig

Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat Sachsen ist wie in den Jahren zuvor im Januar sprunghaft gestiegen. Wie die Agentur für Arbeit am Dienstag in Chemnitz bekanntgab, waren 161.500 Frauen und Männer ohne feste Anstellung. Nach 147.000 Arbeitslosen im Dezember ist die Zahl damit um rund 10 Prozent gestiegen. Die Arbeitslosenquote beträgt 7,6 Prozent. Laut Arbeitsagentur sind dafür saisonale Effekte wie witterungsbedingte Kündigungen oder das Auslaufen befristeter Verträge verantwortlich. Als positiv bewertet die Behörde, dass im Vergleich zum Januar 2016 die Arbeitslosenzahl um 10 Prozent zurückgegangen ist.

Auch in Leipzig stieg die Arbeitslosenzahl: von 7,9 auf 8,5 Prozent. Laut Arbeitsagentur bleibt die Quote damit aber deutlich unter den Zahlen von vor einem Jahr. Damals waren noch 9,6 Prozent der Messestädter ohne Arbeit. Insgesamt gab es im Januar in Leipzig 24.999 Arbeitslose, auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen stieg an. Die Arbeitsagentur erwartet auch für Februar einen Anstieg der Quote, allerdings geringer als im Januar.

Auch bundesweit stieg die Zahl der Erwerbslosen an.

Von luc (mit dpa)

Glatte Straßen haben am frühen Dienstagmorgen in Teilen Sachsens für Unfälle gesorgt. Leipzig blieb von Blitzeis verschont, muss sich dagegen auf Schmuddelwetter einstellen.

31.01.2017

Gesundheitsschädliches Stickstoffdioxid ist 2016 in Sachsen vor allem in Leipzig und Dresden ein Problem gewesen. Das Umweltbundesamt macht vor allem Diesel-Fahrzeuge als Verursacher aus.

31.01.2017

Gerade noch mit Bestnoten bedacht – und doch zu! Das Restaurant Heine in der Karl-Heine-Straße hat seine Pforten geschlossen, viele Feinschmecker sind enttäuscht.

31.01.2017