Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Menschenkette für Karstadt in der Leipziger City
Leipzig Lokales Menschenkette für Karstadt in der Leipziger City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 09.05.2018
Mitarbeiter des Leipziger Karstadt-Warenhauses haben am Mittwoch in Leipzig mit einer Menschenkette gegen die Schließung protestiert. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Karstadt muss bleiben – dieser Forderung haben Mitarbeiter am Mittwochmorgen mit einer Menschenkette am Kaufhaus in der City Nachdruck verliehen. Der Bestand des Kaufhauses steht auf der Kippe, weil es mit dem Eigentümer Differenzen um den Mietpreis gibt.

Auszubildende Adelin Streicher hatte außerdem eine Petition für den Erhalt der Filiale mit rund 400 Beschäftigten initiiert. Diese hatte am Mittwochmorgen bereits knapp 8000 Unterzeichner.

Anzeige
Mitarbeiter des Leipziger Karstadt-Warenhauses haben am Mittwoch in Leipzig mit einer Menschenkette gegen die Schließung protestiert.

Hintergrund der drohenden Schließung ist ein Streit um vorgesehene Mieterhöhungen um 68 Prozent, die Karstadt nicht akzeptieren will. Eigentümer ist nach LVZ-Informationen eine Luxemburger Tochter des Schweizer Familienunternehmens Even Capital. Das Unternehmen hatte den Mietvertrag für das Leipziger Kaufhaus zum 31. März 2019 gekündigt.

Spekulationen, der schwedische Möbel-Riese Ikea könnte danach in die Leipziger City ziehen, hatte Ikea-Deutschland-Sprecherin Chantal Gilsdorf zurückgewiesen.

Von lyn

Lokales Teil 2 der LVZ-Serie zur Sprengung der Leipziger Unikirche - Der erfüllte Traum vom Paulinum
09.05.2018
Anzeige