Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mieten in Leipzig sind 2019 gesunken – und steigen trotzdem weiter
Leipzig Lokales Mieten in Leipzig sind 2019 gesunken – und steigen trotzdem weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 24.07.2019
Seit Jahren steigen die Mietpreise in Leipzig – jetzt scheint sich der Anstieg abzuschwächen. (Archivbild) Quelle: Jan Woitas/dpa
Leipzig

Um satte 30 Prozent sind die Kaltmieten in Leipzig in den vergangenen fünf Jahren gestiegen – doch dieser Trend scheint sich jetzt abzuschwächen. Im Vergleich mit dem zweiten Halbjahr 2018 seien die Preise in den vergangenen sechs Monaten sogar um knapp drei Prozent zurückgegangen, teilte der Immobilienberater Jones Lang LaSalle (JLL) in Frankfurt mit Bezug auf eine Untersuchung von Mietangeboten mit.

Demnach habe der Quadratmeter in der ersten Jahreshälfte 2019 pro Monat durchschnittlich 7,10 Euro gekostet. Zwischen Juli und Dezember 2018 seien es noch 7,30 Euro pro Quadratmeter gewesen. „Einiges spricht dafür, dass die Hochphase des Miet- und Kaufpreisanstiegs hinter uns liegt“, sagte Roman Heidrich von JLL laut einer Mitteilung. Grund dafür sei unter anderem, dass die Einkommen nicht im gleichen Maße gestiegen seien wie die Mieten.

Plus im Jahresvergleich

Im Jahresvergleich habe es dennoch einen Anstieg der Mieten gegeben. Allerdings sei dieser mit 1,4 Prozent relativ moderat, so die Macher der Studie. Demnach hatte ein Quadratmeter im ersten Halbjahr 2018 noch durchschnittlich 7 Euro gekostet – zehn Cent weniger als 2019.

Im Vergleich der acht größten Metropolen Deutschlands sind die Mietpreise in Leipzig trotz des starken Anstiegs in den vergangenen Jahren noch immer am günstigsten. Am tiefsten mussten Mieter mit monatlich 19,45 Euro pro Quadratmeter wie auch im ersten Halbjahr 2019 in München in die Tasche greifen. 15,05 Euro ist der durchschnittliche Mietpreis in Frankfurt am Main, 12,20 Euro in Berlin.

Kaufpreise steigen stärker als Mieten

Stärker als die Mieten stiegen laut Untersuchung im Jahresvergleich die Kaufpreise – in Leipzig um knapp sechs Prozent. Deutschlandweit zogen die Kaufpreise aller untersuchten Städte um 6,7 Prozent an, so die Studie. Seit 2014 hätten sich die Preise in allen Städten etwa um die Hälfte erhöht.

Für die Studie hat JLL eigenen Angaben zufolge insgesamt 40.000 Miet- und 22.300 Kaufangebote ausgewertet.

Von Josephine Heinze

In Leipzig gibt es seit einigen Tagen eigene Haltestellen für Stadtrundfahrt-Busse. Nutzen darf diese bislang allerdings nur ein Anbieter. Im Hintergrund schwelt ein Streit zwischen zwei Konkurrenten.

24.07.2019

Soll mehr als jede zweite Klinik in Deutschland geschlossen werden? Das wäre die Konsequenz aus der viel diskutierten Bertelsmann-Studie. Wieland Kiess, Chef der Kinderklinik am Uniklinikum Leipzig, erklärt an Beispielen, warum er das richtig fände.

24.07.2019

Eine Konzentration auf weniger Klinik-Standorte würde mehr Qualität bringen, Kosten senken und dem Mangel an Ärzten und Pflegekräften begegnen, sagt Wieland Kiess, Chef der Kinderklinik an der Uni-Klinik. Selbst die Stadt Leipzig benötige nur einen großen Standort.

24.07.2019