Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Museumsnacht will Vielfalt nach Halle und Leipzig bringen
Leipzig Lokales Museumsnacht will Vielfalt nach Halle und Leipzig bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 20.02.2020
Immer ein Publikumsmagnet: Zahlreiche Besucher kamen im vergangenen Jahr ins Ägyptische Museum in Leipzig. (Archivbild) Quelle: Andre Kempner
Halle/Leipzig

Vielfalt erleben“ heißt es am 9. Mai in Halle und Leipzig: Zum zwölften Mal bitten beide Städte zur gemeinsamen Museumsnacht und locken mit mehr als 500 Veranstaltungen. Von 18 bis 24 Uhr können Besucher 80 verschiedene Museen, Galerien und Ausstellungsräume besichtigen und in andere Welten eintauchen.

Drei Leipziger Einrichtungen wollen nach einer Pause wieder an der gemeinsamen Museumsnacht mit Halle teilnehmen. Laut einer Sprecherin des Veranstalters sind das Museum für Druckkunst, das Regenwaldmuseum Phyllodrom und die Geologisch-Paläontologische Sammlung erneut vertreten. Zuvor hatten sie ihre Teilnahme ausgesetzt.

Tickets ab dem 9. April

Wie die Stadt Leipzig am Mittwoch mitteilte, können Tickets ab dem 9. April bei allen Vorverkaufsstellen erworben werden. Der Preis beträgt zehn Euro, ermäßigt acht beziehungsweise fünf Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre haben freien Eintritt.

Die Museumsnächte in Leipzig und Halle erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit und ziehen zahlreiche Besucher an. Im vergangenen Jahr zählten die Museen in beiden Städten rund 25.000 Besucher. In Leipzig bildeten sich insbesondere vor dem Naturkundemuseum und bei der Yoko-Ono-Ausstellung Besucherschlangen.

Von dpa/fbu

Auch wenn die Kräne am Astoria still stehen und die Bauleute nichts mehr tun dürfen – hinter den Kulissen wird mit Hochdruck nach einer Einigung im Rechtsstreit um die Baugenehmigung gerungen. Die LVZ beantwortet die wichtigsten Fragen, die sich nach dem vom Oberlandesgericht verhängten Baustopp stellen.

19.02.2020

Vom Leben Theodor Tramplers in New York erzählt dessen Enkel, der Bremer Musikproduzent und Autor Ulrich Balß. „New York – Past & Present“ heißt sein Buch, das er am Dienstag im ausverkauften Horns Erben vorstellte. Ganz ohne Stocken verlief der Abend aber nicht.

19.02.2020

Die New York Times bezeichnet Leipzig als „Cool Kid Town“ und setzt die Messestadt auf ihrer Liste der 52 Reiseziele für 2020. Der Tourismus in Leipzig boomt also. Trotzdem reisen immer weniger internationale Gäste an.

19.02.2020