Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach Aus am Mikro: Moderatorin Freddy nimmt sich Zeit fürs Privatleben
Leipzig Lokales Nach Aus am Mikro: Moderatorin Freddy nimmt sich Zeit fürs Privatleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 06.09.2018
Radiomoderartorin Freddy Holzapfel beim Blumen umtopfen auf ihrer Terrasse Foto: Andre Kempner
Radiomoderartorin Freddy Holzapfel beim Blumen umtopfen auf ihrer Terrasse Foto: Andre Kempner Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Wer Radio PSR hört, hat’s gemerkt: Die Nachmittagssendung ist neu! Seit dieser Woche sitzt Tino Rockenberg (41, bislang beim Sender Jump) am Mikrofon. Er löst Friederike Holzapfel und Stefan Große ab, die beide das Medienzentrum am Leipziger Markt verlassen haben. Energiebündel Freddy hat all die Jahre für ihren Radio-Traumjob gelebt – kurz nach ihrem 40. Geburtstag beginnt für sie nun ein neuer Lebensabschnitt. „Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Zeit, meine Kinder abzuholen und meinen Sohn zum Fußball zu fahren. Jetzt lerne ich meine Nachbarn kennen, die nachmittags im Hof zusammensitzen. Ich fange an zu kochen, und ich habe schon alle meine Pflanzen umgetopft.“ Im Oktober will sie eine Fasten- und Yogakur an der Ostsee machen, „darauf freue ich mich total.“ Nach 21 Jahren im Radiogeschäft wird Freddy vorerst nur ein paar ausgewählte Veranstaltungen moderieren – ansonsten Abstand gewinnen, sich auf Neues orientieren. „Sobald das Passende kommt, bin ich wieder zu hören und zu sehen!“, versichert sie.

Von Kerstin Decker