Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach Sperrung: Kunstgalerie Ortloff hofft auf zeitnahe Wiedereröffnung
Leipzig Lokales Nach Sperrung: Kunstgalerie Ortloff hofft auf zeitnahe Wiedereröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 31.01.2017
Das Gebäude in der Jahnallee 73 in Lindenau. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Nach der Sperrung eines einsturzgefährdeten Gebäudes in der Jahnallee 73 in Lindenau haben sich nun die Betreiber der dort angesiedelten Kunstgalerie Ortloff zu Wort gemeldet. Für sie kam „die komplette und sofortige Sperrung des Gebäudes sehr überraschend“, wie es am Dienstag in einer Mitteilung hieß. Obwohl den Betreibern kein schriftlicher Bescheid vorliege, seien die Räume vorerst für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Die Mängel befinden sich demnach im Keller des Gebäudes.

Wie es weiter hieß, befinde sich der Hausbesitzer nun im Gespräch mit der Behörde. Die Betreiber zeigen sich aber zuversichtlich: „Da nach Aussage des Statikers durch die erfolgten Maßnahmen kein Grund mehr für eine Sperrung vorliegt, hoffen wir auf eine baldige Aufhebung dieser.“

Das Ortloff wird seit rund zehn Jahren von den drei Leipzigern Georg Weißbach, Julius Vogelsberg und Tilman Grundig betrieben. Auf rund 70 Quadratmetern fanden regelmäßig Ausstellungen statt. Für die Macher der Kunstgalerie Ortloff kommt die Sperrung zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Lokal im Erdgeschoss zeigte seit etwa zwei Wochen Werke des Kollektivs FAMED. Darunter sind Arbeiten international einflussreicher Künstler wie Neo Rauch und Clemens von Wedemeyer

Von luc/chg

Leipzig rangiert auf Platz 10 der deutschen Großstädte mit den meisten angezeigten Ladendiebstählen. Selbst ausgefeilte Überwachungstechnik schreckt die Langfinger nicht davon ab, zuzuschlagen.

29.04.2018

Wenn der Frost geht, rücken in Leipzig die Baumaschinen an: Ab dem Frühjahr wird in der Prager Straße, in Stötteritz und Leutzsch gebuddelt – ab Herbst wohl auch in Plagwitz. Die Stadt investiert rund 26 Millionen Euro. Doch erstmal ist Geduld gefragt.

31.01.2017

Die vegane Supermarktkette Veganz trennt sich von ihrer Filiale in der Leipziger Nikolaistraße. Trotz guter Voraussetzungen konnte man sich am Verhandlungstisch mit Vermietern und Partnern auf keine zufriedenstellender Lösung einigen.

31.01.2017